Apostasie im Judndum

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

Unta Apostasie im Judndum vastäht ma de Obwendung vaum Judndum, in Obfoi vom Glaum aun JHWH und vau de traditionön Zeremonien. Dazua kaun, muass owa ned, da Iwatritt zu am aundan Bekenntnis (Konversion) ghean.

Des Phänomen söwa is scho im Tanach, da jidischn Bibe, beschriem. Und zwoa in da Tora, in de Biacha vaum Moses (vgl. de Gschicht vaum Guidanan Kaiwal). Dea Begriff Apostasie im Judndum is owa duachs Kristndum prägt wuan und kummt vaum griachischn αποστασία apostasía ‚Obfoi‘[1] Zua kristlichn Bedeitung gheat vua oim aa de zwaungsweise Konversion vau Judn im Middloita.

Hebräische Begriffe vau da Apostasie im Judndum san beispüsweis mumar (מומר, "dea wos wexld"), poshea Yisrael (פושע ישראל, "dea wos des Gsetz vau Israel iwatritt") und kofer (כופר, "Oblahna").[2]

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1.  Wilhelm Gemoll: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch. 9. Auflage. Durchgesehen und erweitert von Karl Vretska mit einer Einführung in die Sprachgeschichte von Heinz Kronasser. Hölder-Pichler-Tempsky u. a., Wean u. a. 1965.
  2. Kaufmann Kohler und Richard Gottheil. Apostasy and Apostates from Judaism. Jewish Encyclopedia.