Bechlarn

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Böchlarn)
Wexln zua: Navigation, Suach
Bechlarn
fehlt no
Bechlarn
Östareichkartn, Position vo Bechlarn hervorghoben
Baasisdaaten
Bundeslaund: Niedaöstareich
Politischer Bezirk: Melk (ME)
Flächen: 17,95 km²
Koordinaten: Erioll world.svg Koordinaten: 48° 12' N, 15° 12' O 48° 12' N, 15° 12' O
Heechen: 216 m y. A.
Eihwoner: 4 (1. Jen. 2014)
Bevökerrungsdichten: 0 Eihwoner pro km²
Postlaatzoi: 3380
Vurwoi: 02757
Gmoandvawoitung: Regensburgerstraße 11
3380 Bechlarn
Netzseiten:
Politik
Burgermaaster: Alfred Bergner (ÖVP)
Gmoandroot: (2010)
11 ÖVP, 4 FPÖ, 4 SPÖ, 3 INPÖ, 1 Greana,

Bechlarn (aumtlich:Pöchlarn) is a Stod mit 3.767 Eiwohna im Bezirk Mök in Niedaöstareich.

Geographie[VE | Weakln]

Bechlarn liegt im Mostviadl, am südlichn (rechtn) Ufa vo da Donau direkt an da Mündung vo da Erlauf, im Nibelungengau, und werd aa ois Nibelungenstod bezeichnet. De Fläche vo da Stod umfosst 17,96 Quadratkilometa. 16,47 Prozent von da Flächn sa Woid.

Gmoagliedarung[VE | Weakln]

De Stod Bechlarn besteht aus sechs Katastralgmoanden:

  • Brunn
  • Ornding
  • Pöchlarn
  • Rampersdorf
  • Röhrapoint
  • Wörth

Gschicht[VE | Weakln]

Scho 4000 vua Kristus is de Region bsiedelt gwen, an dera Stöi woa a wichtiga Donauibagang und a kloans remischs Kastell. Bechlarn wead ois Bechelaren im Nibelungenliad ois Stammburg vom Rüdiger von Bechelaren gnennt.

Politik[VE | Weakln]

Buagamoasta da Stod is da Ing. Alfred Bergner, Amtsleita da Johannes Giestheuer. Im Stodgmoarod gibts noch da Woi 2005 bei insgsamt 23 Sitz foigende Mandatsvateilung: ÖVP 11, SPÖ 9, Greane 2, FPÖ 1;

Sengaswiadigkeitn[VE | Weakln]

Welserturm
  • s Oskar Kokoschka-Dokumentation mit Weakn vom Kokoschka söba und Wechslausstöllunga
  • as 800 Joa oide Rathaus
  • da oide Rathauskölla ois Veraunstoitungsoat
  • da Welserturm
  • da Demmerturm
  • as Renaissanceschloss Pöchlarn
  • as Tischlamuseum
  • de Pforrkira Maria Himmefoat, baut zwischn 1389 und 1429 und in barockem Stil 1766 nach am Brand erneiat.
  • as Nibelungendenkmoi mit de Woppn vo de Nibelungenstädt.

Prominenz[VE | Weakln]

  • Da Oskar Kokoschka is am 1. Meaz 1886 do zua Wöd kemma.
  • Johann Rasch
  • Ursula Strauss, Schauspüarin

Im Netz[VE | Weakln]