Baiabrunn

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Baiabrunn
Wappn vo Baiabrunn
Baiabrunn
Deitschlandkartn, Position vo Baiabrunn heavoghom
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regierungsbeziak: Oberbayern
Landkroas: Minga
Koordinatn: Koordinaten: 48° 1′ N, 11° 29′ O 48° 1′ N, 11° 29′ O
Hechn: 626 m ü. NN
Flächn: 7,21 km²
Eiwohna: 2780 (31. Dez.. 2006)
Bevejkarungsdichtn: 386 Eiw. pro km²
Sonstige Datn
Postleitzoi : 82065 (oid: 8021)
Vorwoi: 089
Kfz-Kennzeichn: M
Gmoaschlissl: 09 1 84 113
Gmoagliedarung: 2 amtlich benannte Gemeindeteile
Adress vo da
Gmoavawoitung
:
Bahnhofstr. 2
82065 Baiabrunn
Hoamseitn:
Politik
Bürgermeister: Eugen Kramer (CSU)
Log vo da Gmoa Baiabrunn im Landkreis Minga
Karte

Baiabrunn (dtsch. Baierbrunn)is a Gmoi im Südwestn vom Landkreis Minga, Regierungsbezirk Obabaiarn und bsteht aus de Ortsdeil Baiabrunn und Buachahoa (dtsch. Buchenhain). Baiabrunn is zwischen Schäftlarn und Pullach südlich von Minga am Isarhochufer glegn und is ans Mingara S-Bahn-Netz (S7) ogschlossn.

Gschichd[VE | Weakln]

De Via Julia, de Remastrass von Augschburg nach Soizburg, hod im Nordn vo Baiabrunn d'Isar übaquart. Dea Nama Baiabrunn wead zum erschtn Moi 776 in ana Schenkungsurkundn ans Klosta Schäftlarn gnennt. Baiabrunn woar bis 1803 a gschlossne Hofmark vom Klosta und is mit der boarischn Vawoitungsrefoam von 1818 a söibständige bolitische Gmoi wordn. Buachahoa is recht nei und umada 1938 gründt wordn.

Bolidik[VE | Weakln]

Gmoirat[VE | Weakln]

  • CSU 5
  • SPD 3
  • d´Greana 1
  • BIG 3
  • ÜWG 3

Bürgermoastar[VE | Weakln]

Eugen Kramer (CSU)

Wappn[VE | Weakln]

Unta am blaun Himmi stähn zwoa suibane Zinnen und drunter drei schmoie schwoarze Boikn. Des reladiv neie Wappen arinnat an de oide Burg von dem Adlsgschlecht da Baiabrunner. Denne eana Wappn soi a drei schwarze Boikn ghabt hom, in Suiba und Schwoarz.


Im Netz[VE | Weakln]