Bally Prell

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Bally-Prell-Brunnen

Bally Prell (* 14. Septemba 1922 z Minga; † 20. Meaz 1982 z Minga; eigentle: Agnes Pauline Prell), wor a Mingara Vortragskinstlarin und Voikssängarin.

Lem[VE | Weakln]

De Bally is z Schwabing in da Leopoldstroß 77 ois Dochta vom Mingara Komponistn und Voikssänga Ludwig Prell auf d Wäid kema. Do hodse aa ia Lebm lang gwohnt. Scho ois Fimfjaarige is sie im Mingara Odeons-Soi auftretn und de Zuahera mit iara Stimm begeistat. Sie hod a woache Tenorstimm ghobt, mit der sie aa klassische Arien singa hod kena.

Am 31. Oktoba 1953 is de Bally zan easchdn Moi afm Mingara Platzl aftretn. Mit iam bekanntastn Liad „Die Schönheitskönigin von Schneizlreuth hods do an Schenheitswahn karikiad. Zu iam Programm hod a des „Isarmärchen“ ghert, des wo ia Voda komponiat hod. Am Platzl is bis zu iam Lemsend vabundn bliem.

Im Netz[VE | Weakln]