Bonaventura

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Bonaventura, vo Crivelli

Da Bonaventura, eig. Giovanni (Johannes) Fidanza (* 1217/18 od. 1221 in Bagnoregio; † 15. Juli 1274 in Lyon), is a bedeitnda Philosoph und Theologe gwesn, da zum Franziskanaordn ghert hat.

Lebm[VE | Weakln]

Wann Giovanni Fidanza geborn is, woaß ma net genau; de Quelln schwankn zwischn de Jahrn 1217 und 1221. Sei Geburtsort is oba jednfois Bagnoregio bei Viterbo in Mittlitalien gwesn.

Fidanza hat zunächst an da Artistnfakultät in Paris studiat. Oana seina wichtigstn Lehra war da Alexander vo Hales. Wohrscheinlich is er im Jahr 1243 in den Franziskanaordn eitretn, wo er aa sei Ordnsnama Bonaventura kriagt hat. Späta is er Magista da Theologie an da Parisa Universität worn. Nochdem er oba um 1257 zum Generalminister vo de Franziskana gwählt worn is, hat er sei Lehrtätigkeit greßtnteils afgebm, um si mehra um de Belange vom Ordn zu kümman. Im Jahr 1273 is er schliaßlich zum Kardinalbischof ernannt worn und hat dann aa no bei da Vorbereitung vom zwoatn Konzil vo Lyon mitgwirkt.

Bonaventura is no währnd des Konzils am 15. Juli 1274 in Lyon gstorbm.[1]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Vgl. HEINZMANN, Richard, Philosophie des Mittelalters (Grundkurs Philosophie Band 7), Stuttgart 32008, 224.
 Commons: Bonaventura – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien