Brezn

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
A Brezn

A Brezn is a typisches boarisches Laugngebäck und werd vom Begga aus am Doag aus Woaz, Hepfa, Wossa und Soiz gmocht. Vorm Bocha kimt de Brezn no in a Laung und griagt omdrauf no a groubs Soiz.

Brezn isst ma za de Weißwiascht, zan Lebakaas, zua Broudzeid oda oafoch grod ois Buddabrezn.

De Brezn is seit Ofang vom 14. Joarhundat bis heit s Zumftzeichn vo de Begga.

Wortheakumft[VE | Weakln]

Brezn kimmt vom oidhochdeitsch brezitella und dees hod ian remischn Uasprung in da Bezeichnung "las brachiatellium" (Ermal). De Brezn symbolisiat oisdann de Oarm, wo zan Betn vua da Brust vaschrenkt wean.[1]

Neaweatogobm[VE | Weakln]

1 Bayrische Brezn (93 g) enthoid 8,2 g Oaweiß, 51,7g Koinhydrate, 2,2 g Fett und entspricht 1101 kJ (263 Kcal), 5.2 KHE, 4,3 BE

1 Schwobm-Brezn (100 g) enthoid 8,1 g Oaweiß, 51,1g Koinhydrate, 4,8 g Fett und entspricht 1184 kJ (283 Kcal), 5.1 KHE, 4,3 BE (Ogobm vo da Breznbeggarei Ditsch)

Beleg[VE | Weakln]

  1. Barbara und Hans Otzen: Die bayerische Kochbibel, Königswinter 2006

Biachl[VE | Weakln]

  • Irene Krauß: Gelungen geschlungen. Das große Buch der Brezel. Silberburg-Verlag, Tübingen 2004, ISBN 3-87407-550-8.
  • Barbara Kosler, Irene Krauß: Die Brez’l – Geschichte und Geschichten. Verlag Edition Infotainment Verlags GmbH, Minga 1993

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Brezel – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien