Dungeons & Dragons (Film)

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

Dungeons & Dragons is a Fantasy Fülm osn Jahr 2000. Er basiert auf dem bekannten Rollenspül Dungeons & Dragons.

Haundlung[VE | Weakln]

In dem mysthischen Kaiserreich von Izmer rennt politisch a ziemlich kraunkes Gschichtl ob. Da haum de Magier, a elitärer Deppenverein mit Zaubakräfte, des Sogn. De Gwenlichen, oisa olle, de net zauban kennan, san dagegn Sklaven be de Magier. De Kaiserin Savina, a wirkle fesche Gretl, hod vua kurzem, nochdem ihr Voda hamdraht wuan is, den Thron bestieagn. Und se wüi Refurman duachsetzen, damit de Unterdrückerei endle a End hod. Des passt einige von dem Deppenverein überhaupt net. Der Obaverbrecha von dene Magier haßt Profion und is da Erzmagia von Izmer. Er wui de Kaiserin vom Thron verjaugn und selbst Herrscha werdn. Dazu muaß er da Savina ihr Zepta ohnehma. Des Zepta is des Herrschaftssymbol von Izmer. Damit lassen se goldene Drachen beföhligen. Der Obergauna behauptet nun im Hochn Rat, dem Parlament von Izmer, de Kaiserin wui ihre Refurman mit Gwoid durchsetzn, wann de Parlamentarier ned mittuan. Und er wui, dass da Hoche Rat entscheidet, da Kaiserin des Zepta ohzunehma. Durch sei Propagandahetze kriegt da Profion leider recht bald, wos er wui. De Kaiserin is darob natürle alles andere als erfreut. Sie berat se min Direkta der Magierschule namens Wildon. Der erzählt ihr, er warad auf da Suche nach an uraltn Magierinstrument. Des is da Stab von Savrille. Der is ebenfalls a magisches Zepta, beföhligt oba a Heer von rote Drachn. Und de san no a bißl mächtiger ois wia de goldanen. Wann de Kaiserin den Stab hätt, kunnt se ihr Zepta aun den Hochn Rat ausliefern und warad trotzdem vorn Profion sicha. Leider waaß weda de Kaiserin, no da Direkta von der Magierschul, dass da Profion an Spion in ihra Näh' plaziert hod. Es is a kloana Dämon mit leider vül zu große Ohrn. So waaß der Obevebrecha bald, wos da Wildon füa de Kaiserin tuan wül. Er wül se auf de Suche noch Infurmationen über den Stab von Savrille mochn. Natürle wül der Obergauna des unbedingt verhindern. Und so schickt er sein verzauberten Spezi Demodar, den Oberkapo von da kaiserlichen Garde, mit seine Männer in die Magierschul. Durt sollns den Wildon "überreden", ihna de Schriftrolle mit de Infos üba des Zepta zu gebn. Derweil is der Direkta bereits mit da Suche beschäftigt. Er oabeitet gemeinsam mit seina Assistentin Marina von Pretensa in da Schulbibliothek. Durt ärgert er se grad sehr, wäul des Buach, welches er gsuacht hod, falsch eingordnet war. Es is bei Alchemie gstanden, hätt oba zur Dracologie ghert.

De Marina, ah a bsonders fresche Gretl, entschuldigt se beim Wildon. Sie sogt eam oba a, dass nur Büacha einschlichtn ned wirkle des is, wos sa se untern Zaubern vurgstellt hod. Des Madl is no a junge Studentin an der Schul.

Im Netz[VE | Weakln]