Essing

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Essing
Wappn vo Essing
Essing
Deitschlandkartn, Position vo Essing heavoghom
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regierungsbeziak: Niadabayern
Landkroas: Kelheim
Vawoitungsg-
moaschaft
:
Ihrlerstein
Koordinatn: Koordinaten: 48° 56′ N, 11° 47′ O 48° 56′ N, 11° 47′ O
Hechn: 351 m ü. NN
Flächn: 17,36 km²
Eiwohna: 1006 (31. Dez.. 2006)
Bevejkarungsdichtn: 58 Eiw. pro km²
Sonstige Datn
Postleitzoi : 93343
Vorwoi: 09447
Kfz-Kennzeichn: KEH
Gmoaschlissl: 09 2 73 121
Adress vo da
Marktvawoitung
:
Hauptstr. 15
93346 Ihrlerstein
Hoamseitn:
Politik
Buagamoasta: Jörg Nowy (Freie Christliche Wählergem.)
Log vo da Markt Essing im Kelheim
Karte

Essing is a Moaktgmoa mit 1.032 Einwohna im Bezirk Niederbayern (Bayern) im Landkreis Kelheim. Sie is Teil vo da Vawoitungsgmoaschoft Ihrlerstoa.

Geografie[VE | Weakln]

Essing liegt in da Planungsregion Rengschburg an da Oidmui und am Main-Donau-Kanal.

Es existiern de Gemarkunga Altessing, Neuessing, Randeck.

Gschicht[VE | Weakln]

Da Markt Essing im heitigen Beziak Niedabayern is im Joar 976 erstmals urkundlich erwähnt worn und hot zum Rentamt Minga und zum Landgericht Abensberg vom Kurfiarstntum Bayern ghert. Essing (= Neuessing) hot a Marktgricht mit magistratische Eigenrechte ghabt.


Einwohnaentwicklung[VE | Weakln]

Auf'm Gebiet vo da Gmoa san 1970 996 Eiwohna, 1987 dann 970 und im Joa 2000 1.032 Eiwohna zählt worn.

Politik[VE | Weakln]

Buagamoasta is da Nowy Jörg (Freie Christliche Wählergem.).

De Gmoasteiaeinahmen warn im Joar 1999 umgrechnet 210 T€.

Sengaswiadigkeitn[VE | Weakln]

Hoizbruckn bei Essing

Ökonomie und Infrastruktur[VE | Weakln]

Ökonomie[VE | Weakln]

Es hot 1998 noch da amtlichn Statistik im produzierendn Gewerbe 98 und im Bereich vom Handel und vom Vakea koane sozialvasicharungspflichtig Bschäftigtn am Arbatsort gem. Sozialvasicharungspflichtig Bschäftigte am Wohnort hots insgsamt 344 gem. Im vaarbeitenden Gwerbe hots oan Betrieb, im Bau zwoa Betriebe gem. Zudem hpts im Joa 1999 16 landwirtschafdliche Betriebe mit a landwirtschafdlich gnutzten Flächn vo 232 ha gem, davo worn 161 ha Ackaflächn.


Buidung[VE | Weakln]

Im Joar 1999 hots de folgendn Eirichtunga gem:

  • Kindagärtn: 25 Kindagartnplätz mit 24 Kinda
  • Volksschuin: koane
  • Realschuin: koane
  • Gymnasien: koane