Grafenwöhr

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Grafenwöhr
Wappn vo Grafenwöhr
Grafenwöhr
Deitschlandkartn, Position vo Grafenwöhr heavoghom
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regierungsbeziak: Obapfoiz
Landkroas: Naistadl
Koordinatn: Koordinaten: 49° 43′ N, 11° 54′ O 49° 43′ N, 11° 54′ O
Hechn: 410 m ü. NN
Flächn: 216,24 km²
Eiwohna: 6901 (31. Dez.. 2006)
Bevejkarungsdichtn: 32 Eiw. pro km²
Sonstige Datn
Postleitzoi : 92655
Vorwoi: 09641
Kfz-Kennzeichn: NEW
Gmoaschlissl: 09 3 74 124
Stadtgliedarung: 12 Ortsteile bzw. Stadtbezirke
Adress vo da
Stadtvawoitung
:
Marktplatz 1
92655 Grafenwöhr
Hoamseitn:
Politik
Buagamoasta: Helmuth Wächter (SPD)

Grafenwöhr oda Groafawehr is a Stod im obapfoiza Landkroas Naistadl.

Geografie[VE | Weakln]

Ausdehnung vom Stodgebied[VE | Weakln]

As Stodgebiet streckt si iewer Grafenwöhr, Bruckendorfgmünd, Dorfgmünd, Gößenreuth, Hammergmünd, Hütten, Josephsthal, Kollermühle, Moos und Rosenhof.

Gschicht[VE | Weakln]

D' Stodgrindung is erfolgt im Joa 1361. Bis 1421 woa Grafenwöhr unter da Herrschaft von de Landgrafen von Leuchtenberg, bis 1621/28 kurpfälzisch, un danou boarisch. Bis 1900 hat d Stod blos 900 Einwohna ghabt, danou unter dem Einfluss vom Truppmübungsploz in da Naicht (gegründet 1908) wirtschaftlicher Aufschwung. Schwere Bombardierunga im April 1945 hom gsorgt fia a fast kolmplette Zerstörung vo Grafenwöhr. Der Truppmübungsploz wird heit von der US Army gnutzt.

Städtepartnaschaftn[VE | Weakln]

Seit 1995 bsteht a Städtepartnaschaft mit Grafenwörth (Österreich).

Kuitua un Sengswiadigkeitn[VE | Weakln]

Rathaus von 1462
Pforrkircha Mariä Himmelfoart („Maria Himmelfahrt“)

Museen[VE | Weakln]

Gebaide[VE | Weakln]

  • historische Altstod
  • spätgotisches Rathaus vo 1462
  • Zehentkasten vo 1532 ("Karstenhaus")
  • Pestsäule vermuatli von 1496
  • restaurierda Dal da Stodmauer
  • Schönberg mit Naturbühna
  • Kircha "Maria Himmelfahrt"
  • Annaberg mit Maria-Hilf-Kircha
  • Friedhofskircha St. Ursula (1593)
  • Schloss Grub auch genannt Hofmarkschloss (1714)
  • Schloss Hammergmünd-Grafenwöhr (1762)

Wirtschafd un Infrastruktur[VE | Weakln]

Ansässige Unternehmen[VE | Weakln]

Grafenwöhr lebt hauptsächlich vom Truppenübungsplatz. Er ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor der Region und bietet mehr als 3600 Menschen einen Arbeitsplatz.

Im „Gründerzentrum Grafenwöhr-Eschenbach-Pressath“ werden ratsuchende Existenzgründer beraten.

Effentliche Einrichtungen[VE | Weakln]

  • Bars
  • Fun-Park
  • Gaststätten
  • Indoor-Spielplatz „MegaPlay“
  • Stadthalle
  • Waldbad

Medien[VE | Weakln]

  • Mittelwellensender des AFN

Bildung[VE | Weakln]

  • 3 Kindergärten
  • Schulvorbereitende Einrichtung
  • Volksschule
  • St.-Michaels-Werk e. V. Berufsschule zur individuellen Lernförderung
  • Kaufmännisches Schulungszentrum

Persenlichkeiten[VE | Weakln]

Aandenken von/an Grafenwöhr[VE | Weakln]

Kaffeehaferl als Andenken von/an Grafenwöhr an de 'schwere Zeit im Truppenübungsplotz (für alle Ewigkeit) ...

Beleg[VE | Weakln]

  1. "Elvis in der Oberpfalz" - seine Zeit als Soldat auf und um den Truppenübungsplatz Grafenwöhr

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Grafenwöhr – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Vorlog:Navigationsleiste Städte und Gemeinden im Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab