In Flames

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

In Flames is a schwedische Melodic-Death-Metal-Band aus Göteborg. Da heitige Gitarrist Jesper Strömblad hat de Band 1990 gründt. Den genaua Stil vo in Flames, nach da so gnendn „Göteborger Schule“ hams a gscheid mitgeprägt. Heidztag is de Band richtig bekannt und a gscheid erfolgreich. Vor allem bei de Liveauftritte gibts vui Lob.

Bandgschicht[VE | Weakln]

1990 ham de drei Schweden Jesper Strömblad, Johan Larsson und Glenn Ljungström de Band gründt. Weils grad bloß drei warn, hams alloa nix aufnehma kenna, oiwei ham befreundete Musiker vo anderne Bands heifa miasn. 1994 hams nachad de erste Mini-CD ausabracht, mit da Foign, dass zwoa neie Musiker zua da Band kemma san: da momentane Gitarrist Björn Gelotte und da Sänga Anders Friden. Im gleicha Jahr hams a no an Plattenvertrag bei Nuclear Blast kriagt. Bei de friaran Alben ham de Gitarrn de Melodie gspuit, im neia Stil macht des da Sänga. Wichtig zum sogn is no, dass a Synthesizer mehr dro kemma san. Des neiasten Oibum „A Sense of Purpose“ geht aber wieda mehr zum oidn Stil zruck.

De Mitglieda[VE | Weakln]

  • Gsong: Anders Friden
  • Gitarrn: Björn Gelotte
  • E-Boss: Peter Iwers
  • Schlogzeig: Daniel Svensson

Alben[VE | Weakln]

  • 1993: Lunar Strain
  • 1994: Subterranean
  • 1995: The Jester Race
  • 1997: Whorcale
  • 1999: Colony
  • 1999: Clayman
  • 2001: The Tokyo Showdown
  • 2002: Reroute to Remain
  • 2004: Soundtrack to Your Escape
  • 2006: Come Clarity
  • 2008: A Sense of Purpose
  • 2011: Sounds of a Playground Fading

Singles[VE | Weakln]

  • 2002: Cloud Connected
  • 2003: Trigger
  • 2004: The Quiet Place
  • 2005: Soundtrack to Your Escape
  • 2006: Come Clarity EP
  • 2008: The Mirror's Truth

Im Netz[VE | Weakln]