Konstantin Wecker

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

[1]

[2] [3]

Da Konstantin Alexander Wecker (* 1. Juni 1947 z Minga) is a boarischa Musika, Liadamocha, Komponist, Schauspuia und Autor.

Da Wecker hod si aa imma wieda politisch engagiat. In an Interview mit da Zeitschrift Graswurzelrevolution, hod si da Wecker zum Anarchismus bekannt: „Ich habe mich immer schon, auch in der 68er Zeit, dem Anarcho-Lager zugehörig gefühlt, weil ich als junger Mann von Henry Miller schwer beeindruckt war.“ Und weidas sogt a: „Wir müssen an unseren Utopien einer herrschaftsfreien und gewaltfreien Gesellschaft festhalten, sie zusammen mit anderen weiterentwickeln.“[5]

Auszeichnunga[VE | Weakln]

  • 1977: Deutscher Kleinkunstpreis
  • 1979: Ernst-Hoferichter-Preis
  • 1995: Kurt-Tucholsky-Preis
  • 2006: Ruth (Musikpreis) vom TFF.Rudolstadt.
  • 2007: Erich-Fromm-Preis zamma mitm Eugen Drewermann
  • 2009: Goldener Rathausmann (Wean)[6]
  • 2009: Bayerischer Poetentaler vo de Münchner Turmschreiber
  • 2010: Bayerischer Filmpreis 2009, Beste Filmmusik für Lippels Traum
  • 2010: Krenkl-Preis vo da SPD München-Süd
  • 2010: Schwabinger Kunstpreis (Ehrenpreis)
  • 2012: Sondapreis vom Prix Pantheon in da Sparte „Reif und Bekloppt“

Beleg[VE | Weakln]

  1. 1,0 1,1 DE-Alben: Günter Ehnert (Hrsg.): Hitbilanz Deutsche Chart LP’s 1962–1986. Taurus Press, ISBN 3-922542-29-8
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Konstantin Wecker in den deutschen Charts
  3. 3,0 3,1 Wecker/Wader in den deutschen Charts
  4. Konstantin Wecker in den österreichischen Charts
  5. Konstantin Wecker im Interview: Graswurzelrevolution Nr. 348 / April 2010 (Teil 1), S. 10ff, Online-Version
  6. Goldener Rathausmann für Konstantin Wecker, Rathauskorrespondenz vom 19. Dezember 2009

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Konstantin Wecker – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien
Normdatn: PND: 118629832 | LCCN: n 78096319 | VIAF: 42631143