Landkroas Freising

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Wappn Kartn
Wappen vom Landkreis Freising Lage vom Landkreis Freising in Deitschland
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Obabayern
Vawoitungssitz: Freising
Flächn: 801,76 km²
Eiwohnn: 161.192 (30. Septemba 2006)
Bevölkerungsdichtn: 200 Eiwohna je km²
Kfz-Schuidl: FS
Kreisschlüssel: 09 1 78
Kreisgliederung: 24 Gmoandn
Adress vo da
Kreisverwaltung:
Landshuter Str. 31
85356 Freising
Offizielle Webseitn: www.kreis-fs.de
E-Mail-Adress: poststelle@kreis-fs.de
Politik
Landrat: Schwaiger Miche (PfW)

Da Landkroas Freising liegt im Nordostn om Regierungsbeziak Obabayern. Im Regionalranking vo da Initiative Neie Soziale Marktwirtschaft, de de Wachstumskompetenzen vo de 435 deitschen Landkreise und kroasfrein Städt untasuacht ham, belegt da Landkroas bundesweit an zwoaten Platz (nach'm benachboatn Landkroas Minga).

De greßten Orte san die große Kroasstod Freising (44.081 Eiwohna), de Gmoa Neufahrn (18.611), de Stod Mooschbuag (17.276), de Gmoandn Eching (13.719) und Hallbergmoos (8.549) sowia de Märkte Au (5.552) und Nandlstadt (5.034) im Nordn vom Landkroas.

Erdkunde[VE | Weakln]

Nochboalandkroas san im Nordn Kehlheim, im Ostn da Landshuad, im Sidostn da Landkroas Arrdeng, im Sidn da Landkroas Minga, im Sidwestn da Landkroas Dachau und im Nordwestn da Landkroas Pfahofa an da Uim.

Des Kroasgebiet umfasst drei Landschaftn: de Auslaifa vo da Mingara Schottaebne im Sidn und näadlich davo de Higllandschaft vo da Amper; de Gmoandn Au und Nandlstodt lieng scho in da Holledau.

Geschicht[VE | Weakln]

S Kroasgebiet hot scho vor 1803 mehrheitlich zua Bayern ghert (Ämta Kranzberg und Moosburg). Lediglich des Fürstbistum Freising wor a eigens geistlichs Herrschaftsgebiet, des 1802 säkularisiert und am bayerischen Staat eingliedat worn is.

Wirtschaft und Vakea[VE | Weakln]

Im Landkroas hots im März 2003 370 Betriebe mit mehr als 20 Beschäftigten gem. Da Flughafen München Franz Josef Strauß is a wichtiga wirtschaftlicha Faktor. Insgesamt warn zu dem Zeitpunkt 65397 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. De Arbeitslosenquote im Landkroas vo 4,9 % war de niedrigste in ganz Deitschland.

Da Landkroas Freising is Teil vom Münchner Verkehrsverbund (MVV) und umfasst auch an Mingara Flughafn, den de S-Bahnlinien 1 und 8 von Minga her erschliaßn.

De scho 1858 eröffnete Hauptbahn Minga - Regenschburg hoit aa in da Kroasstod Freising.

De Bundesautobahnen 9 (München-Nürnberg) und 92 (München-Deggendorf) und de Bundesstraßn 11, 13 und 301 durchquern an Landkreis.

Politik[VE | Weakln]

Wappen[VE | Weakln]

Des Wappen zoagt " im Schildhaupt die bayerischen Rauten und ist gespalten von Gold und Rot, vorne ein linksgewendeter, rot gekrönter schwarzer Mohrenkopf mit rotem Ohrring, hinten eine silberne heraldische Rose."

Landrat[VE | Weakln]

Kroastog[VE | Weakln]

Sitzverteilung im Kreistog vom Landkreis Freising (2002 - 2008):

Städt und Gmoandn[VE | Weakln]

De greßte Gmoa im Landkreis is de Groaße Kreisstodt Freising mit 44.081 Eiwohna

(Einwohner am 30. September 2006)

Städt

  1. Freising, Groaße Kreisstodt (42.953)
  2. Moosburg a.d.Isar (17.274)

Märkte

  1. Au i.d.Hallertau (5.642)
  2. Nandlstadt (4.997)

Vawaltungsgmoaschaftn

  1. Allershausen
    mit de Mitgliedsgmoandn
    Allershausen und Paunzhausen
  2. Mauern
    mit de Mitgliedsgmoandn
    Gammelsdorf, Hörgertshausen, Mauern und Wang
  3. Zolling
    mit de Mitgliedsgmoandn
    Attenkirchen, Haag a.d.Amper, Wolfersdorf und Zolling

Gemeinden

  1. Oiaschaun (4.841)
  2. Attnkira (2.610)
  3. Eching (13.028)
  4. Fahrnzhaun (4.542)
  5. Gammesdarf (1.524)
  6. Haag a.d.Amper (2.882)
  7. Hoibergmoos (8.549)
  8. Hörgertshausn (1.911)
  9. Hohakammer / Kammer (2.246)
  10. Kirdarf a.d.Amba (2.647)
  11. Kranzberg (3.853)
  12. Langenbach (3.891)
  13. Marzling (2.961)
  14. Mauern (2.731)
  15. Neufahrn b.Freising (18.611)
  16. Paunzhaun (1.533)
  17. Rudlzhaun (3.180)
  18. Wang (2.373)
  19. Woifasdarf (2.348)
  20. Zolling (4.065)

Im Netz[VE | Weakln]