Maseru

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Log vo Maseru in Lesotho
Kingsway (1991)

Maseru is di Hauptstod vo Lesotho im südlichn Afrika. Si hod knopp 200.000 Eiwohna.

Geographie[VE | Weakln]

Maseru ligg am Fluss Caledon, an Grenzfluss zu Südafrika, (auf Sesotho: Mohokare) im Westn vo Lesotho. Sie is a di Hauptstod vom gleichnomign Distrikt.

Maseru is a recht modeane Stod mit zoireichn Behördn, geweablichn Betriebn, Asphoitstrossn, Supamärktn, Schuin, an Queen Elizabeth II Hospital, da greßtn Kirchn vo Lesotho (da katholischn Cathedral of our Lady of Victories) und am modeanstn Nationalstadion, des in di 1980a-Johr baut woan is. Di wichtigstn innastädtischn Strossn san da Kingsway, da Haupteinkaufsstrossn, und de Industrial Road, an dea vüü Betriebe ian Sítz hom. A da Palast vom Kenig Letsie III. sowia as Parlamentsgebäude und di Ministearien befindn si im Zentrum vo da Stod.

Di ''National University of Lesotho'', de in Roma liegg, und da Intanationale Flughofn ''Moshoeshoe I. International Airport'', dea nachnd vo da Main South, da Ausfoisstrossn Richtung Südn liegg, lieng aa in da Nachnd vo Maseru.

Gschicht[VE | Weakln]

Maseru wor a kloane Hondlsstation, ois sie 1869 vom Obahäuptling da Basotho, an Moshoeshoe I. zua Hauptstod vo Lesotho gmocht woan is. Di Stod wor vo 1869 bis 1871 und vo 1884 bis 1966 di Hauptstod vom britischn Protektorats, spada Kronkolonie Basutolond. 1966 is Maseru di Hauptstod vom unobhängign Lesotho woan.

Seit da Unobhängigkeit 1966 san vüü Behördn und diplomatische Vatretunga entstondn. Di deitsche Botschoft is 1990 aus finanziöön Gründn gschlossn woan.

Im Septemba 1988 hot da Papst Johannes Paul II. di Stod bsuacht. Da Höhepunkt vo da Feia woa di Seligsprechung vom Father Joseph Gerard. Dea wor a Missionar und hot im 19. Johrhundat an groaßn Onteil vo da Christianisierung da Basotho khobb. Bei da Papstmessn senn olladings stott de awortetn oa Million Glaibign nua zirka 10.000 Menschn kemma. No heid steht inmiddn eamlichn Siedlungen de fi domois arrichtete Prunktribüne. Maseru is seit 1894 a remisch-katholischa Bischofssitz, seit 1977 Sitz vom Eazbischof vom Eazbisdum Maseru.

Bei politischn Unruan im Septemba 1998 san groaße Toala vom Zentrum vo Maseru vo marondiarendn Basotho plindat und obronnt woan. Domois senn voa ollem südafrikanische und asiatische Lodnbesitza gschädigt woan.

Wiatschoft[VE | Weakln]

Maseru is ois Hauptstod a as Wiatschoftszentrum vo Lesotho. Di wichtistn Feanstrossn laffn in dea Stod zomm. In Maseru hom a olle Zentralen vo oina in Lesotho opariaendn Bankn sowie a Betriebe vom Groaß- und Oanzlhondl und Hotels und Gastronomiebetriebe an Sitz.

A beochtliches Untanehma is de Maluti Mountain Brewery, de mearare Sortn Bia in südafrikanischa Lizent heastööd. A de Lesotho Flour Mills, a groaßa Mühlnbetrieb, hot an hoachn Umsotz.

In Maseru wean a Keazn und Teppiche heagstööd. Seit einign Joan produziat a Fiama unta da Leitung vo taiwanesischn Gschäftsleit Jeans und Jeansstoffe hauptsächlich fi'n amerikanischn Morkt. De Orweitsbedingungen senn olladings oft katastrophal.

Vakeah[VE | Weakln]

Maseru is as Zentrum vo öffentlichn Nohvakeah vo Lesotho. Do treffn si zoireiche Bus- und Sammltaxi-Linien. Im Gütavakeah wead Maseru durch a 2,6 Kilometa longe Streckn vo Südafrika auf a Schiene bediant.

Da intanationale Flughofn Moshoeshoe I. International Airport liegt ungefeah 20 Kilometa südlich vo Maseru.

Büüdung[VE | Weakln]

A poor Bereiche vo da ''National University of Lesotho'' befindn si in Maseru, so zum Beispüü di Fakultät fi Agrarwissnschoftn und as Institut fi Awogssenenbüüdung (IEMS). As National Teacher Training College hot emfois an Sitz in Maseru, emfois a zoireiche Schuin vom Primar- und Sekundeabereich.