Neiföd an da Leitha

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Neiföd an da Leitha
Wappen von Neiföd an da Leitha
Neiföd an da Leitha (Österreich)
Neiföd an da Leitha
Basisdatn
Stoot: Östareich
Bundesland: Buagnlaund
Politischa Beziak: Eisenstadt-Umgebung
Kfz-Kennzeichn: EU
Fläche: 3187 3.187 km²
Koordinaten: 47° 52′ N, 16° 23′ O47.86777777777816.376666666667230Koordinaten: 47° 52′ 4″ N, 16° 22′ 36″ O
Hächn: 230 m i. A.
Einwohna: 3.180 (1. Jan. 2013)
Bevökarungsdichtn: 1 Einw. pro km²
Postleitzoi: 2491
Vuawoi: 02624
Gmoakennziffa: 1 03 09
Adress vo da
Gmoavawoitung:
Hauptstraße 55
2491 Neiföd an da Leitha
Netzseitn: www.neufeld-leitha.at
Politik
Buagamasta: Michael Lampel (SPÖ)
Gmoarot: (2007)
(23 Mitglieder)
17 SPÖ, 5 ÖVP, 1 FPÖ
(Quön: Gmoadatn bei Statistik Austria)

Neiföd an da Leitha (aumtlich: Neufeld an der Leitha) is a Stod mit 3.158 Eiwohan (Staund 1. Jenna 2010) im Burgnland im Beziak Eisnstod-Umgebung in Österreich. Auf ungarisch haßt de Stod Lajtaújfalu, auf krowodisch Novo Selo.

Eadkunde[VE | Weakln]

De Stod liegt im neadlichn Burgenland an da Leitha in da Umgebung vo da Laundeshauptstod Eisnstod. Da Neiföda See, dea wos im Noadostn vo Neiföd liegt, is a kinstlich aunglegta See, dea wos ausn ehemolign Braunkoinbeagbau (1807 bis 1932) entstaunden is. Im Sidostn liegt da emfois duach an Koinobbau (1948 bis 1953) entstaundane Bauansee (aumtlich: Bauernsee). De zwaa Oatschoftn Ebmfuath und Neiföd san zaumangwoxn. Neuföd an da Leitha grenzt an foigende Gmeindn:

Ebmfuath (NÖ) Pottndoaf (NÖ) Hornstaa
Compass card (de).svg
Züllingdoaf (NÖ) Staabrunn

Persenlichkeiten[VE | Weakln]

  • Fred Sinowatz (1929-2008), österreichischa Historika, SPÖ-Politika, von 1983 − 1986 Bundeskanzla vo Österreich

Literadua[VE | Weakln]

  • Albert G. Absenger: 350 Jahre Neufeld. Eine chronikartige Geschichtsdarstellung. Stadtgemeinde Neufeld an der Leitha, Neufeld an der Leitha 2002.
  • Albert Gernot Absenger: Chronik Neufeld III, Verdichtung der gesamten Ortshistorie als Folge- und Erweiterungsband von Lang- und Kurzfassung der 2002 erschienen chronikartigen Darstellung, Stadtgemeinde Neufeld an der Leitha, Neufeld an der Leitha 2007.
  • Peter Krajasich: Die jüdische Bevölkerung von Eisenstadt und Neufeld im Jahre 1735. In: Hanns Schmid (Hrsg.): Urgeschichte - Römerzeit - Mittelalter. Band 2: Festschrift Alois-J. Ohrenberger. Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 7, Landesmuseum, Eisenstadt 1985, ISBN 3-85405-095-X, (Wissenschaftliche Arbeiten aus dem Burgenland 71), S. 241-248.

Im Netz[VE | Weakln]