Ried

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

Ried bzw. im Boarischn Riad steht fia

  • obadeitsch fia Moos, sumpfiges Land, Feichtgebiet, Moor
  • gerodetes Land (Flur- und Oatsnama!)
  • in da Pflanznsoziologie fia an tippischn Vegetationsbestand (Röhricht)
  • fia Schuifroa ois Baustoff (Reet)
  • a Nutzflächa in am Weinberg

Ried hoaßn dia foigndn Oatschoftn und Gebiete im boarischsprochign Gebiet:

  • "Bezirk Ried im Innkreis", Vawoitungsbeziak im Innviadl in Obaöstareich
  • Riad im Innkreis, Stod im Innviadl in Obaöstareich
  • "Ried (bei Mering)", a Gmoa im Landkroas Aichach-Friedberg in Boarisch-Schwoom
  • "Ried in der Riedmark", Marktgmoa im Bezirk Perg im Mühvierdl in Obaöstareich
  • "Ried im Traunkreis", Gmoa im Bezirk Kirchdorf an der Krems im Traunviertel in Obaöstareich
  • "Ried im Oberinntal", Gmoa im Bezirk Landeck in Tiaroi
  • "Ried im Zillertal", Gmoa im Bezirk Schwaz in Tiaroi

Gebeide im boarischsprochign Raum:

  • "Burgruine Ried" in Ried am Riederberg bei Sieghartskirchen im Bezirk Tulln in Niadaöstareich
  • "Schloss Ried" nördlich Bozen in Sidtiroul

Ried is da Familiennama vo de foigndn Personen aus dem boarischsprachign Raum:

  • Georg Ried (* 1959), obaboarischer Dirigent, Autor und Moderator
  • Heinrich Ried (1881–1957), östareichischer Architekt
  • Hermann Ried (1895–unbekannt), obaboarischer Politiker (NSDAP)
  • Thomas Ried (* 1773), Owapfolzer katholischer Priester
Disambig-dark.svg De Seitn is a Begriffsklearung, weis zan Wort mearane Bedeitunga gibt.