Rohrdorf

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach


Qsicon Fokus.svg Der Artikl do is auf da Qualitätssicherung eidrong worn. Huif mit, in Artikl zum vabessan, und red etz do mid!
Wos no bessa gmacht gheart:  Foische Sproch -- Gschupfta Ferdl (dischkrian) 18:39, 17. Jen. 2014 (CET)
Der Artikl is im Dialekt Westmittlboarisch gschrim worn.
Wappm Koartn
Woppm vo Rohrdorf}
Rohrdorf
Koartn, Position der Gmoa Rohrdorf hervorgehoben
47.7977912.16934Koordinaten: 47° 48′ N, 12° 10′ O
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Oberbayern
Landkroas: Rosenheim
Flächn: 28,66 km²
Eiwohna: 5487 (31. Dez. 2012)[1]
Dichtn: 191 Eiwohna je km²
Postleitzoi: 83101
Voawoien: 08032, 08031
Kfz-Kennzoachn: RO
Gmoaschlissl: 09 1 87 169
Gmoagliedarung: 38 Ortsteile
Adress vo da
Gmoavawoitung:
St.-Jakobus-Platz 2
83101 Rohrdorf
Hoamseitn: www.rohrdorf.de
Buagamoasta: Christian Praxl (CSU)

Rohrdorf, boarisch Roudarf, is a Gmoa im Sidn vo Obabayern im Landkroas Rousnam.

Lag[VE | Weakln]

Fast des ganze Gmeindegebiet liegt auf der rechten Innseiten zwischen Neubeuern und Schloßberg. Im Achental zwischen Frasdorf und der Mündung bei Rosenheim liegn de grössern Ortsteile Achenmühl, Rohrdorf und Thansau. Die Dörfer Lauterbach und Höhamoos liegn a bissl nordöstlich Richtung Riedering.

Durchs Gmeindegebiet verlafft de Autobahn A8 mit zwoa Anschlussstelln in Achenmühl und Rohrdorf und mit der Raststättn Samerberg. Der Samerberg grenzt de Gmeinde nach Süden ab, auf der andern Innseiten liegn Raubling und Rosenheim.

Rohrdorf hat 38 amtlich ogebne Ortsteile:[2]

  • Achenmühle
  • Aichen
  • Buch
  • Eichwiese
  • Entbuch
  • Esbaum
  • Eßbaum
  • Geiging
  • Gmein
  • Guggenbichl
  • Haslach
  • Heiglmühle
  • Hetzenbichl
  • Hofmühle
  • Höhenmoos
  • Holling
  • Immelberg
  • Lauterbach
  • Leitner a.Berg
  • Loch
  • Mitterweg
  • Oberapfelkam
  • Osterkam
  • Ranhartstetten
  • Roudarf (Rohrdorf)
  • Sachsenkam
  • Schaurain
  • Sinning
  • Sonnenleiten
  • Speckbach
  • Taffenreuth
  • Thalham
  • Thalmann
  • Thansau
  • Unterapfelkam
  • Unterimmelberg
  • Wolfspoint
  • Ziehen

As Oschaugn wert[VE | Weakln]

Vo de geistlichen Gebäude san de barocken Pfarrkirchan vo Höhamoos, Lauterbach und Rohrdorf und de Kapelln z’Geiging ’s Oschaugn wert. In der Rohrdorfer Kirch findt ma a bedeutende Figur vom Kirchenpatron Sankt Jakobus dem Ältern vom Moaster vo Rabenden. Fast z’groß für de Ortschaft schaut der Rohrdorfer Pfarrhof mit seim Krüppelwalmdach aus.

In Rohrdorf gibt’s no as Achentaler Heimathaus, a kloans Bauernhausmuseum. Dazua ghörn a Hof, a Stadl mit Troadkasten und a Sag.

Literadua[VE | Weakln]

  • Sebastian Dachauer: Chronik von Brannenburg und den nächsten Orten der Umgebung. 9. Abschnitt: Beiträge zur Chronik des Pfarrbezirkes Rordorf. Oberbayerisches Archiv für vaterländische Geschichte, Band 4. München 1812, S. 244–270 (online).
  • Josef Dürnegger: Rohrdorf einst und jetzt. Ein Beitrag zur Geschichte dieser alten Pfarrei. Rosenheim 1913.
  • Hans Riedler: Rohrdorf/Obb. Eine Ortsgeschichte. Rohrdorf 1980.
  • Hans Riedler: Rohrdorf/Obb. Eine Ortsgeschichte. Band 2. Rohrdorf 1997.

Beleg[VE | Weakln]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung – Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Quartale (hier viertes Quartal, Stichtag zum Quartalsende)  (Huif dazua)
  2. Ortsdatenbank vo der Bayerischen Landesbibliothek