Schechen

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Schechen
Wappn vo Schechen
Schechen
Deitschlandkartn, Position vo Schechen heavoghom
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regierungsbeziak: Obabayern
Landkroas: Rousnam
Koordinatn: Koordinaten: 47° 56′ N, 12° 8′ O 47° 56′ N, 12° 8′ O
Hechn: 440 m ü. NN
Flächn: 31,54 km²
Eiwohna: 4533 (31. Dez.. 2006)
Bevejkarungsdichtn: 144 Eiw. pro km²
Sonstige Datn
Postleitzoi : 83135
Vorwoi: na 08031, 08039, 08067
Kfz-Kennzeichn: RO
Gmoaschlissl: 09 1 87 142
Adress vo da
Gmoavawoitung
:
Rathaus
Rosenheimer Str. 13
83135 Schechen
Hoamseitn:
Politik
Buagamoasta: Hans Holzmeier (CSU)

Schechen (deitsch), aa Schecha is a Gmoa im obaboarischn Landkroas Rousnam.

Ortsteile[VE | Weakln]

  • Deitlhausn mit 198 Einwohna
  • Hart mit 104 Eiwohna
  • Hochstätt mit 536 Einwohna
  • Mintsberg mit 109 Einwohna
  • Mühlstätt mit 375 Einwohna
  • Oberwöhrn mit 174 Einwohna
  • Pfaffahofa am Inn mit 1.056 Einwohna
  • Schecha (Schechen) mit 1.200 Einwohna
  • und no 27 anderne Ortsteile, de moastn Weila

Gschicht[VE | Weakln]

1311 is „Schehen“ as erste moi in am Buach auftaucht und is vom Augustiner-Chorherrenstift ans Benediktinerkloster Ebasberg (Ebersberg) vakaft worn. Da Nam Schecha kimt ibrigns vo dem oidn Ausdruck fia a Stiggl Woid (schacha). Vo 1410 bis 1628 war des de kloane Hofmark vo da Tannel-Familie. In dera Zeid hams a de Kiach in Hochstätt baut (1470).

D Gmoa Schecha is 1978 aus de bis do no eignständign Gmoandn Marienberg, Hochstätt, Pfaffenhofen und aran kloana Teil vo da damalign Gmoa Westerndorf St. Peter wenga da Gebietsreform entstandn. Damois sand vui kloane Gmoandn zamgfasst wordn.

Im Netz[VE | Weakln]