Dogeszeidung

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Tageszeitung)
Wexln zua: Navigation, Suach
Dea Artike „Dogeszeidung“ is leida nu a wengal kuaz!
Wannst meara zum Thema woasst, schraibs oafoch dazua und moch an längan Artike draus.
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Disambig-dark.svg Dea Artikl do bhondlt de oijgmoa Bdeitung vom Bgriff Tageszeitung; zuar am Blott die tageszeitung (taz) sieg emndo.

A Dogesszeidung (hochdeitsch: Tageszeitung) is a meamojs wechantli, heit zmoast tägli vo Mondog bis Somsdog, eascheinands Printmedium, des a umfossende Brichteastattung biat unn si on a oijgmoans Publikum richt. S'existian woij mea oijs 100 vaschiadene Definitiona fia an Begriff Dogeszeidung.

Dogeszeidunga wean noch eana Vabreitungsgbiat oijs Regionalzeidunga unn iabaregionale Zeidunga untaschien. A Sundaform vo da Dogeszeidung is de Boulevardzeidung. Fost olle Dogeszeidunga in Deitschland eascheinan mittlaweij oijs Moangausgob, d. h. de Zuastellung eafoijgt in de frian Moangstundn.

Geschicht[VE | Weakln]

Voaläifa vo da Dogeszeidung woan de im oijdn Rom tägli eascheinandn Nochrichtnbulletins, de Acta diurna.

De easte Dogeszeidung vo da Neizeid is am 1. Juli 1650 in Leipzig easchienan. Zwoa Joa nochm End vom Dreißgjahrign Kriag hot da Leipziga Drucka unn Buachhändla Timotheus Ritzsch sei breits seit 1643 via Moij in da Woch eascheinande „Wöchentliche Zeitung“ in a Dogeszeidung umgwondlt. De neie „Einkommende Zeitungen“ is ob 1650 sechs Moij in da Woch easchienan. A jede Ausgomh hot aus via Seitn im Format vo eppan 13,5 moij 17 Zantimeta bstondn. De Aflog hot eppan 200 Exemplaa umfosst. Gsetzt woan san de „Einkommenden Zeitungen“ in Metoij-Lettan, druckt woan sans af a häijzanan Druckapress vo da Hond.

Mea dozua in de Artikl: Pressegeschichte, Zeidung, Intelligenzblatt

Iabaregionale Dogeszeidunga[VE | Weakln]

De bundesweit vabroatatn, iabaregional woagnummanen Dogeszeidunga vo Deitschland mim Eascheinungsoat:

Emnfoijs deitschlondweit eascheinan foijgande Dogeszeidunga mit Wiatschoftsschwapunkt:

Dogeszeidunga in da Schweiz[VE | Weakln]

Weidane Dogeszeidunga in da Deitschschweiz: Aargauer Zeitung, Basler Zeitung, Berner Zeitung, Der Bund (Bern), Neue Luzerner Zeitung, St. Galler Tagblatt unn de Südostschweiz (Chur).

Dogeszeidunga in Ästarreich[VE | Weakln]

Der Standard, Die Presse, da Kurier, de Salzburger Nachrichten unn de Wiener Zeitung.

Kronen Zeitung (bis 2000 „Neue Kronen Zeitung“), Kleinen Zeitung.

'sieg aa: Liste österreichischer Zeitungen

Literadua[VE | Weakln]

  • Noelle-Neumann, Elisabeth; Schulz, Winfried; Wilke, Jürgen (Hrsg.): Fischer Lexikon. Publizistik Massenkommunikation. Frankfurt 2000. ISBN 3596122600
  • Faulstich, Werner (Hrsg.): Grundwissen Medien. München 1994. ISBN 3770529189
  • Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger: Zeitungen 2006. Berlin 2006, ISBN 978-3-939705-00-0

Beleg[VE | Weakln]


Schau aa[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

Boarisches Weatabuach: Tageszeitung – Bedeitungserklärunga, Woatheakunft, Synonyme und Ibasetzunga