Boarisches Obaland

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Bayerisches Obaland)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Mangfoiknia
Deifesgrom

S Boarische Obaland, aa Bayerisches Obaland is a Region in Obabayern und umfasst de drei Landkroas Weilheim, Däiz-Woifradshausn und Miaschboch. Urspringle wor mitn Obaland eppa dees Gebiet vom Landkroas Miaschboch gmoant, eascht seit de 1970a Joa de Planungsregion Obaland gibt, hod si da Begriff gwandlt.

Im Obaland gibts no vui Brauchtum und Tradizion. So hod fost a jeds Doaf no a eigne Tracht und an Schitznvaein.

1705 hod si in Obaland währendn Spanischn Erbfoigekriag da easchte Widerstand gegn de estareichischn Besatza griaht. Dea boarische Voiksafstand hod in da Sendlinger Mordweihnacht a tragisch End gfundn.

Heit lebm im Bayerischen Obaland, auf oana Flächn vo 3.953 km², rund 432.000 Einwohna (Stand 2006). Ba oana 2006 durchgfihrtn Umfrog in gonz Deitschland zua Zfriednheit mitn Wohnort, hods Bayerische Obaland an easchtn Rang belegt.[1]

Beleg[VE | Weakln]

  1. www.region-oberland.bayern.de/Die%20Region/reg17_2.htm

Im Netz[VE | Weakln]