Brondmetzga

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Brandmetzger)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ois Brondmetzga (hochdeitsch Brandmetzger) wiad vor oim in Bayern a Metzga ghaßn, der Haus- und Hofschlochtungen mocht.

Gschicht[VE | Weakln]

Da Brondmetzga is ana, der des Metzgahondwerk vasteht und vo Baua zu Baua ziagt und bei Haus- oda Hofschlochtungen ois Metzga oabeit und oft ibahaupt an ondan Beruf hot, die Metzgarei oiso nua nebenbei mocht.[1] Dabei is a vaontwortlich dafia, dass des Vich ordentlich gschlocht und zateut wird, oba a, das des Fleisch a ordentliche Qualität hot und das neamd kronk wird, won a a schlechts Stickl Fleisch isst. Des is vielleicht da Grund, worum in monchn Wertabiachln da Brondmetzga a ois Fleischbeschaua beschriebn wird.[2] In ersta Linie is da Brondmetzga oba a Metzga.

Litartua[VE | Weakln]

  •  Brandmetzger- und Fleischbeschauer-Ordnung für den Landgerichtsbezirk Prien. 1859 (Voitext).
  •  Eyd der Brand-Metzger, und mut. mut. der Schätz-Männer aufm Land. 1755 (Voitext).

Im Netz[VE | Weakln]

  • D'Sau hat an schweinern Speck - ein Rottaler Schinken. In: Unter unserm Himmel. Bayrischer Rundfunk (1983) Online

Beleg[VE | Weakln]

  1. Lemma Branmetzger. In: Pfälzisches Wörterbuch. Abgerufen am 22. Februar 2021.
  2. Lemma Brandmetzger. In: Deutsches Rechtswörterbuch. Abgerufen am 22. Februar 2021.