Breitensee (Herbstadt)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Breitensee
50.35391410.542594326Koordinaten: 50° 21′ 14″ N, 10° 32′ 33″ O
Häh: 326 m
Eihwohna: 173 (1987)
Eihgmoandung: 1. Jänna 1978
Postloatzoi : 97633
Voawoi: 09765
Breitensee (Bayern)
Breitensee

Log vo Breitensee in Bayern

Breitensee is a Ortstei vo da Gmoa Herbstadt im untafränkischn Landkroas Rhön-Grabfeld (Bayern).

Geografie[VE | Weakln]

Des Kirchdoaf liegt im untafränkischn Tei vom Grabfeld direkt an da Grenz zu Thüringen.

Geschichte[VE | Weakln]

Im Zug vo de Vawoitungsreforma in Bayern is midm Gmoaedikt vo 1818 de heitige Gmoa entstondn.

Am 1. Jenna 1978 is Breitensee in de Gmoa Herbstadt eihgliedat worn.[1]

Kuitua und Sengswiadigkeitn[VE | Weakln]

Religiona[VE | Weakln]

Breitensee is seit 1598 Sitz vo oana katholischn Pfrrei. Die im gleichn Joar eabaute Pforrkirch Is ausn Restn vo oam gotischn Voagängabau entstondn. Se ism heilign Michael gweiht. Diese Kirch is oans da wenign urspringli eahoitanen Zeignisse vo da sognenntn „Echter-Gotik“. Bsondare Eawähnung vadiant da 1597/1598 eastejte Hochoitoa sowia ds Orglprospekt aus da Eabauungszeid - oans vo de äjdastn in Untafrankn. 1995 is de Kirch wieda weitgehnd in ihrn Originoizuastond vasetzt worn.

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 740.