Dischkrian:Natz-Schabs

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dialekt[Am Quelltext weakln]

- Werds "ö" und "ü" wia im hoachdaitsch (Dörfo, nördlich, Höfe, eingführt fir Derfo, nerdlich, Hefe, eingfiart) gsprochn?

- Im Wenkeraktas steaht "Schawis" fir "Schabs". Hoaßt ma's no asou? Es kannt aa "Schåwis" sein?

- Aicha - Oacha?

- Sogt ma "Nordgrenze" oder "Nordgrenz", "Kirche", oder "Kirch", Schuale odar "Schual", "Johre" odar "Johr"? --Roland (dischkrian) 08:10, 26. Apr. 2012 (CEST)[Antwort]

- Baurn oder Bauon? --Roland (dischkrian) 21:07, 30. Apr. 2012 (CEST)[Antwort]

- Unterschied bar Wiki "Die Einwohna werdn "Natzna", "Schabma", "Raasna", "Viumma" uns "Oachna" genennt." und in de Wiki "Im örtlichen Dialekt werden die Einwohner ihren Dörfern entsprechend Schabma, Natzna, Raia, Oachna und Viuma genannt." => "Raasna" oder "Raia"?

- Wia hoaßn de Orte "Schabs, Natz, Raas, Viums und Aicha" im Ortsdialekt? Im Wenkeratlas steat Schabs - Schawis, Natz Nantz. Raas und Viums hoaßn worscheinli im Dialekt aa aso? Aicha is woi "Oacha".

- spedo => spoda odar spaada?

- von => va, vun, von?

- Bayon => Boarn?

- Foio => Foio, Fuir, Faia?

Ich werd versuchen da nachzuforschen obs so passt bzw. wie verbessert werden sollte. --Roland (dischkrian) 17:39, 2. Mai 2012 (CEST)[Antwort]

Die Ortsnamen sind dank Haow weitgehend geklärt. Allerdings weiß ich net ob das nur für die einzelnen Orte (also net für den Doppelnamen gilt). Ich forsch noch weiter ;). --Roland (dischkrian) 22:23, 4. Mai 2012 (CEST)[Antwort]
So i hob jetzt amoi bei der Frau Überbacher aus Raas nochgfrogt: Schawis, Naanz/Naantz, Oacha werd no gsprocha. Im nain Nama Natz-Schawis werds hoachdaitsch ausgsprocha (werd awa ned oft verwendt wenn ma Dialekt spricht)
Foio => Foir
Bauon => Baurn/Paurn
spedo basst
von => va
"ö" bei "Dörfo" eher wia "e" z.B. bei "Derfor" (intressaterweis mit zwoa "R"). --Buachamer (dischkrian) 20:31, 6. Mai 2012 (CEST)[Antwort]

Oacha - Wirtschoft - Ehrenbirgo und Persenlichkeitn - Sechenswirdigkeitn[Am Quelltext weakln]

Ich habe die Abschnitte schon amal geschrieben. Sie sollten aber noch von einem Südtiroler Korrekturgelesen und verbessert werden. Ich habe den Dialekt schon gehört aber manches habe ich auch konstruiert z.B. "-o" für manche "-er" Laute. (Im Gespräch mit einer Bewohnerin aus Raas hab ich öfters "-r" oder "-or" statt "-o" gehört. Möglicherweise unterscheiden sich die Dialekte in Raas/Natz und Schabs leicht ...). Wichtig wär halt, dass es geammatikalisch und vom Wortschatz her passt. --Buachamer (dischkrian) 10:32, 9. Mai 2012 (CEST)[Antwort]

Traubenkamm?[Am Quelltext weakln]

Der Fachmann Egon Kühebacher (Ortsnamen in Südtirol) sagt zwar, dass der Name von Schabs (im Jahr 1142 Scŏbes) Traubenkamm bedeuten kann. Weiters kann das Wort, das mit italienisch scopa verwandt ist, laut diesem Autor auch Reisigbesen, Ginster oder Erika bedeuten. Da es auf lateinisch scopa (Zweiglein) zurückgeht, ist es durchaus möglich, dass es im Vulgärlatein noch mehrere Bedeutungen angenommen hat. Tatsache ist, dass es im Eisacktal natürliche Vorkommen von Ginstern (z.B. Genista germanica), in der Umgebung von Brixen natürliche Vorkommen von Erika und Besenheide (Calluna vulgaris) gibt, auch sonstiges „besenartiges" Gestrüpp. Dass ein Weinbauort nach einer Traube, nach der Rebe, nach einer Weinlaube oder einem Weinbehälter benannt ist, wäre greifbar. Von Schabs auf Traubenkamm zu schließen, und daraus weiter auf Weinbau, scheint mir doch etwas gekünstelt. Der Traubenkamm ist übrigens die Gesamtheit aller Stielchen der Weinbeeren mit den dazugehörigen Verzweigungen bis zum Hauptstiel der Traube und heißt in der Gegend von Bozen übrigens Pratsch. Nichtsdestoweniger zweifle ich nicht daran, dass es bei Natz-Schabs schon seit erdenklichen Zeiten Weinbau gibt. --Haow (dischkrian) 18:10, 4. Mai 2012 (CEST)[Antwort]

Externe Links gendad[Am Quelltext weakln]

Griass enk Autorn,

I ho 1 externe Links af Natz-Schabs gendat. Nehmts enk a weng Zeid und priafts mein Edit. Waans a Frog hobts, oda wann da Bot de Links, oda de Seitn ignorian soi, schaugts af da FaQ-Seitn noch, wo mehr Infos stenga. I ho de foigade Endarung gmocht:

Wanns mit da Iwapriafung fiati seits, kunnts da Oweisung af da Voalog foign und as Problem mit da URL korrigian.

Pfiad enk.—InternetArchiveBot (Fehler Melden) 14:54, 26. Okt. 2017 (CEST)[Antwort]

Externe Links gendad[Am Quelltext weakln]

Griass enk Autorn,

I ho 1 externe Links af Natz-Schabs gendat. Nehmts enk a weng Zeid und priafts mein Edit. Waans a Frog hobts, oda wann da Bot de Links, oda de Seitn ignorian soi, schaugts af da FaQ-Seitn noch, wo mehr Infos stenga. I ho de foigade Endarung gmocht:

Wanns mit da Iwapriafung fiati seits, kunnts da Oweisung af da Voalog foign und as Problem mit da URL korrigian.

Pfiad enk.—InternetArchiveBot (Fehler Melden) 23:39, 28. Mea. 2019 (CET)[Antwort]

geprüft --WikiBayer (dischkrian) 10:11, 4. Apr. 2020 (CEST)[Antwort]

Externe Links gendad[Am Quelltext weakln]

Griass enk Autorn,

I ho 1 externe Links af Natz-Schabs gendat. Nehmts enk a weng Zeid und priafts mein Edit. Waans a Frog hobts, oda wann da Bot de Links, oda de Seitn ignorian soi, schaugts af da FaQ-Seitn noch, wo mehr Infos stenga. I ho de foigade Endarung gmocht:

Wanns mit da Iwapriafung fiati seits, kunnts da Oweisung af da Voalog foign und as Problem mit da URL korrigian.

Pfiad enk.—InternetArchiveBot (Fehler Melden) 15:26, 13. Mai 2022 (CEST)[Antwort]