Dischkrian:Tholbath

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Boarischa Nom[Weakln]

Wann wea woass, wia Tholbath af boarisch hoasst, ko a des gean dazuaschreim. Dass des "Deuwack" hoassn soit, ko i ma ban bestn Wuin ned voastejn. Iwa Etymologie vo dem Nom oda iwa a urkundliche Eawähnung howi bislang nix gfunden. --Bua 10:10, 7. Mär. 2010 (CET)

Ortsnama[Weakln]

Aiso, des is scho woa mit dem Ortsnama... Tholbath hoasst in da einheimischen Landessprach Deuwack, wobei i de Schreibweis "Doiwagg" bevorzugn dat!! Selbiges guit für des a boa Kilomeda weiter liegende Imbath, wos nachad folglich "Iwagg" hoasst!! Wiaglich woa!

I hobs amoi so eibaut. Woasst du, wo dea Nama heakimmt? --Bua333 (dischkrian) 05:21, 28. Nov. 2012 (CET)

Moanst du de Aussprache oder der Nama seiba?? I bin seiba vo Doiwagg, oba nimmer dauernd wohnhaft. I kannt nämlich moi mei Oma frong!

Vor oim in Nama sejm, de Aussproch is jo bis afs "gg" kloar. --Bua333 (dischkrian) 18:00, 8. Dez. 2012 (CET)

Der Nama Tholbath kummt aus der oid- und mittelhochdeitschen Sproch und setzt si sam aus "Tal" und "Peunt". Peunt bedeit umgrenztes Grundstück oder umzäunte Wiesn. Tholbath bedeit oiso ursprüngli "Umzäunte Wiesn im Doi". HeinrichStuerzl (dischkrian) 22:26, 27. Okt. 2017 (CEST)

Dankschee fian Hiiweis. --Joe Watzmo (dischkrian) 07:39, 28. Okt. 2017 (CEST)