Genil

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Río Genil
Log des Genil in Andalusien

Log des Genil in Andalusien

DatnVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Log Andalusien, Spanien
Flusssystem GuadalquivirVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_falsch
Obfluss iwa Guadalquivir → Golf von Cádiz
Ursprung Zusammenfluss des Río Real und des Río Guarnón
37° 6′ 34″ N, 3° 20′ 27″ W37.109444444444-3.34083333333331480
Quäinhächn ca. 1.480 msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mindung bei Palma del Río in den Guadalquivir37.69352-5.31653944Koordinaten: 37° 41′ 37″ N, 5° 19′ 0″ W
37° 41′ 37″ N, 5° 19′ 0″ W37.69352-5.31653944
Mindungshächn 44 msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Hächnuntaschied ca. 1436 m
Läng 358 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Eizugsgegnd 8.278 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Abfluss am Pegel Écija[1] MQ
9,29 m³/s
Linke Nebnfliss Cacín
Rechte Nebnfliss Darro, Cubillas
Duachflossne Stausään Canales-Talsperre
Grousstädt Granada
Middlstädt Puente Genil, Écija
Kloastädt LojaVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

f

f

Einzugsgebiet des Genil

Da Río Genil is mit 358 Kilometa Läng da wichtigste linke Nebnfluss des Guadalquivir. Er entspringt auf 1.480 m.ü.M. in da Provinz Granada duachn Zammenfluss des Río Real und des Río Guarnón und entwässat a Gebiet vo 8.278 km². Da Genil fliaßt duach de Städt Granada, Loja, Puente Genil und Écija. Er mündt bei Palma del Río in den Guadalquivir.

Nebnfliss[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Plan Hidrológico del Guadalquivir (PDF-Datei; 553 kB)

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Genil – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien