Gmaade Wiesn

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.

A gmaade Wiesn (dt.: gemähte Wiese) hod zwoa sprochliche Bedeitunga. Zum oana is a Wiesn (Freiglanda bzw. Bleamawiesn), de gmaad woan is. Zum andan bedeits, dass a eigentlic kompliziadare Handlung in am speziella Foi leicht geht oda aa scho passiad is. Da morphologische Hintagrund, dea wo de beidn semantischn Tei zam hoit is, dass bei olle zwoa Foi koa aktive Handlung mehr nedig is, um a Zui z dareicha.

Beispui[VE | Weakln]

In da Fernsehserie Monaco Franze wead da Ausspruch in da easchtn Foig heagnumma, um z sogn, dass koa Problem mea is, de Weibaleid afzreissn.