Josef Wittmann

Aus Wikipedia

Josef Wittmann (geborn am 22. Mai 1880 in Windischeschenbach in da Obapfoiz; gstorbn am 13. März 1968 in Minga) war a deitscha Kirchnmala.

Lebn[Weakln | Am Quelltext weakln]

Sei Vata Anton Wittmann (geborn 1834) war Schuimacha, sei Muatta Theresia, geborne Wildgans is 1842 in Dietersdorf geborn. Wittmann is aus am orma Elternhaus kemma. In da Schui is er duach sei Zeichntalent aufgfoin. Um 1900 is Josef Wittmann noch Niamberg ganga, um an da Keaniglichn Kunstgewerbeschui (heitige Akademie vo de Buidendn Künste Niambeag Malarei zum studiern. Sei Studium hot er am 30. Oktoba 1902 in Minga an da dortign Akademie vo de Buidendn Künste bei de Professorn Johann Caspar Herterich, Hugo vo Habermann und Martin vo Feuerstein fortgsetzt. Erste Kiachaauftrag san gfoigt ois freischaffanda Kunst- und Kiachnmala. Vo seine Kiachaaufträg hot er sich 1911 a Villa im Noblwohngebiet Solln bei Minga kaffa kenna, de noch erhoitn is. 1914 is Josef Wittmann zum Wehrdienst eizong worn und war währand am Kriag in Frankreich eigsetzt, wiedahoit aba fia Kiachaaufträg freisgstejt worn. 1918 is er noch seina Entlassung wieda freischaffanda Kiachnmala und setzt seine Arbatn fort. Josef Wittmann war mit Johanna, geb. Nägler (geborn 1884 in Leipzig; gstorbn 1962 in Minga) vaheirat. Mit ihr hot er drei Kinda ghabt: Paul (1911-1993), Hoizbuidhaua und mit da Malarin Karoline Wittmann vaheirat, Margarete (1912-2003), Fotografin und mit dem Buidhaua Ludwig Buchmiller vaheirat sowia Karl (geborn 1914). 1943 is Josef Wittmann mit 63 Joahr ois Soforthejfa vo da Stodtvawoitung Minga eizong worn und zwoa Joahr lang fia Krangatransporte im Schwabinga Krangahaus eigsetzt worn. Trotz Kriagseisatz und Zerstearung vo seim Atelier hot ers de Aufträg fia Irgertsheim und Itzing fertestejn kenna. Ab 1945 hot er se vollumfängle wieda seina Tätigkeit ois freischaffada Kiachnmala widmen kenna. In de Wintamonat san Skizzn und Entwürf entstandn, de in de Sommamonat umgsetzt worn san. Sein letztn Kiachaauftrog hot er im Oita vo 82 Joahr ausgfiaht. Danoch san im Atelier de Oibuida Vier Joahreszeitn - Frühling - Somma - Herbst und Wintaund da Entwurf vo seim Grobkreiz entstandn, des sei Sohn Paul gschnitzt hot. 1968 is Wittmann gstorbn, sei Grob befindt se aaf dem Mingara Nordfriedhof.

Perseanlichkeit[Weakln | Am Quelltext weakln]

Josef Wittmann is in seina Kindheit stork duach de ärmlichn Vahältnisse prägt worn und war doher vamitle mit am hohn Moß an Fleiß und Orbateisatz tätig. Er hot ois sehr sporsam goitn und hot aaf sei Umgebung tendenziell an introvertiertn Eidruck gmacht, wejcha duach a ausgeprägte Wortkargheit und a gwisse Schei zudog tretn. Dofia buidt er se rach a feste Meinung iba Persona und Sacha. Er hot in seina aktivn Zeit koane Ferien und koan Urlaub kennt. Er hot weda an Radio no an Fenseha bsessn; er hot se ned amoi des Abonnemo vo ana Tageszeidung gönnt.

Werk[Weakln | Am Quelltext weakln]

Foigande Orbatn san bekannt:

  • ?: Etsdorf, St. Barbara, Freskn: Tauf, Marta und Glorie Brabaras.
  • ?: Landerzhofen, St. Thomas, Freskn: Aaferstehung Christi/4Evangelistn. Woi 1912 entstandn.
  • ?: Wolfring, St. Michael, Fresko: Englsturz.
  • 1903: Stammhamm, St. Stefan, Freskn: Diakonweih, Vaurteilung und Steinigung vom heilinga Stefan. Notburga, Isidor. Chorbong: Christus Salvator.
  • 1904: Kirchdorf, Mariaä Himmefoahrt, Freskn: Chor: Apostlkommunion, Evangelistn. Langhaus: Vakündigung an Maria, Dod Josefs, hl. Cäcilia.
  • 1905: Au in da Hallertau, St. Vitus, Seitnaltarbuida. Links: Thronade Maria mit Kind und den hl. Franz Xaver und Kini Sigismund (Sacra conversazione)/Aloisius. Rechts: Franz v. Sales, Margareta M. Alacoque und Bernhard v. Clairvaux vaehrn Herz Jesu/Franziskus. (Entwürf im Pfarrhof).
  • 1906: Gebrontshausn, Mariä Empfängnis, Seitnaltarbuida: Links: Muattagottes mit 14 Nothejfa. Rechts: Thronada Josef mit Heilige.
  • 1908: Elsendorf, Maria Immaculata in Himmesglorie iba Heilign/Marienlebn. Wänd Apostl sowia 2 Kreizwegstationa.
  • 1908: Lindkirchn, Mariä Lichtmess, Freskn: Himmefohrt Mariä, Darstellung im Tempe, Mariensybole.
  • 1910: Reinhausen, St. Josef. Querhaus-Seitnaltarbuida. Links: Herz-Jesu-Erscheinung vor Marg. Maria Alacoque. Rechts: Maria ois Bschützarin vom arbatn Voik.
  • 1910: Wolferstadt, St. Martin, Freskn: Martin erweckt an Dodn zum Lebn, Mantlteilung, Dod vo Martin, Kiachaväta.
  • 1910: Altenthann, St. Nikolaus, Hochaltarbuid vom Kiachapatron. Freskn vo 1911, ibawiegand nimma originoi.
  • 1910/1912: Weihmichl, St. Willibald, Decknfreskn (1910) und ehem. Seitnalarbuida Geburt Christi und Vamählung Mariä (1912).
  • 1912:Konnersreuth, St. Laurentius, Decknfreskn iba des Lebn vom Kiachapratron und reamischn Diakon Laurentius. Da Hl. Laurentius erhoit de Diakonatsweih. Papst Sixtus II. werd drei Dog voa seim Myrtyrerdod enthaupt. Laurentius voa dem Christnvafoiga Kaisa Valerian, der vo eahm des Vameang vo da Kiach eifordart; da Heilige fiaht doraufhi de Orma da Kiach voa.
  • 1912: Pittersberg, St. Nikolaus, Freskn. Chor: Obetung vom Lamm duach Engl. Langhaus: Nikolaus, Georg und andarne Heilige vaehrn Maria, Rosnkranzspend/Symboi vo de 4 Haupttugandan.
  • 1912: Wolferstadt, St. Martin, Seitnaltarbuida. Links: Geburt Christi (Obetung vo de Hirtn). Rechts: Vamählung Mariä.
  • 1913: Münster, St. Peter, Freskn. Chor: Christus ois Kindafreind. Langhaus: Befreiung Petri.
  • Rudertshausen, St. Johannes Baptist, Seitnaltarbuida. Links: Josef mit Jesuskind, Rechts: Anna lehrt Maria. De Freskn san ned erhoitn.
  • 1913: WolnzachSt. Laurentius, Freskn. 1953/1955 vo Michael Paul Weingartner ibamoit.
  • 1915: Haselbach, St. Jakobus, Decknbuida. Jakobus ois Pilga und in da Schlacht gega de Mauren/Engl ois 4 Kardinalstugandn. Gmälde vo da hl. Familie im Langhaus.
  • 1915/1919: Obertraubling, Pfarrkiach St. Georg, Hochaltarbuid (1915, vascholln): "Aafnahm vom Kiachapatron in den Himme". Georg werd aaf seim Schuid kniaglnd vo Engl in den Himme ghobn. Do werd er breits vo zwoa Engln erwart, de eahm den Siegeskranz entgenghoitn. Freskn in Chor und Langhaus (Georgslegend, Kardinalstugandn, Sybole); Eabuida vo da Kanzl (vier Evangelistn) und Beichtstui (Schmerznsmo und biaßande Maria Magdalena); olle 1915. 14 Kreizwegstationa; 1919.
  • 1915: Tiefenbach, St. Vitus, Kuppefresko: Obetung vom Altarsakrament ois umlafade Prozession mit Heiligem.
  • 1917: Eutenhofen, Mariä Himmefohrt, Langhausdecknfreskn: Sieg vo Michael mit apokalypt. Weib / Sündnfoi, Immaculata; Himmefoahrt Mariä/ David, Madonna mit Kind; Triumph Judiths / Ruth (?), Darstellung im Tempe (vor1 1917!)
  • 1919: Fischbach, St. Jakob, Freskn: Berufung, Predigt und Enthauptung vo Jakobus, Apostlmedaillons. Noch 1919 entstandn, genaue Datierung unklar.
  • 1920: Penting, St. Nikolaus, Decknfreskn
  • 1921: Spatznhausn, St. Afra, Freskn: Marta vo da Afra/ 4 Szenan aus ihrm Lebn.
  • 1921: Haberskirchn, St. Margareth, Freskn. Chor: Enthauptung vo da Margareth. Langhaus: Leonhardiritt vo Haberskirch.
  • 1922: Mintraching, St. Mauritius, Fresknzyklus: Petrus erhoit de Schlissl in himmlischa Szenerie im Beisei vuia Heiliga, Eckmedaillons mit hl. Petrus Canisius, hl. Franz Xaver, de hl. Elisabeth vo Thüringa, hl. Vincent vo Paul. Speisung vo de Fünftausand, Heilung vo dem Glähmtn und de Kreizigung: Im Presbyterium des letzte Abendmoi und an de Seitnwänd Geburt Christi sowia de neitestamentliche Szene "Jesus der Kindafreind".
  • 1923: Uffing am Staffesee, St. Agatha, Erneierung vom Fresko iba da Empore: Hl. Cäcilia (urspringle vo Sebastian Troger).
  • 1924: Bodnmoas, Mariä Himmefohrt, Langhausdecknfesko: Es zoagt de Ibatrogung vom Gnadnbuid am 16. Juni 1705. In da Mittn de Kiach vo Maisriad, vo der des Buid abghoit worn is. Bergleit, glaibigs Voik in da Tracht vom Boarischn Woid, Beamte im Festgwand gebn dem Buid des Gleit, des vo vier gschmückte Madl trong werd. Ehemoligs Chorfresko, Aafnahm Mariens in den Himme, duach Neibau zerstört.
  • 1924/1928: Viechtach, St. Augustinus; 2 Seitnaltarbuida. Links: Stigmatisierung vo Franziskus. Recht: Josef mit Jesukind an da Werkbank.
  • 1925: Arnbruck, St. Bartholomäus, Decknfreskn: Jesus wandlt aaf dem See, Heimsuchung Mariens, Vaklärung Christi.
  • 1925: Siegenburg, St. Nikolaus, Deckn- und Wandfreskn im Langhaus: Glorie und Predigt vo Nikolaus. Im großn Buid vorn de Fiasproch und da Schutz vom Kirchnpatron St. Nikolaus fia Siegenburg, rückwärts predigt Bischof Nikolaus aaf dem Konzil vo Nizäa ois ona vo de eiflussreichstn Vatreta gega de Lehr vo Arius, der de Gottgleichheit Jesu gleugnet hot. In da Hoikehle zwischn Gold-Ocka-Brokatstreifn 20 deitle lesbare Symbole aus da Lauretanischn Litanei, in de Rundzwickln Rundbuida vo de Kirchnlehra.
  • 1927: Heinrichskiacha, St. Nikolaus: Hochaltarbuid (hl. Nikolaus) und Decknfrskn: im Chor Trinität, 4 Evangelistn; im Langhaus Predigt und Glorie vo Nikolaus.
  • 1928: Denkendorf, St. Laurentius, Freskn: Marta vo Laurentius/Medaillons mit Laurentius-Vita.
  • 1928: Erlingshofen, Mariä Heimsuchung, Freskn: Schutzmantlmaria iba dem Ort/ Vakündigung, Heimsuchung, Weihnacht, Darstellung im Tempe, 12-jahriga Jesus im Tempe, Christus erscheint Maria.
  • 1928: Waldershof, St. Sebastian, Hochaltarbuid mit dem Kiachapatron Hl. Sebastian
  • 1929: Kallmünz, St. Michael, Seitnaltarbuid mit dem hl. Sebastian.
  • 1930: Bad Kötzting, Mariä Himmefohrt, 5 Decknfreskn, dovo kirzle 2 erst weng Freilegung darunta liagada barocka Freskn zersteat. De restlichn 3 Freskn Pfingstritt sowia Freskn zu gschichtliche Szenan bleibn erhoitn.
  • 1931: Kiaberg im Woid, St. Gotthard, Feilegung vo de Freskn vo K. A. Perlinger vo 1790 sowia acht neie Decknfreskn: da Sündnfoi, Salomon und de Königin vo Saba, Vatreibung aus'm Paradies, Gott Jahwe vawiaft des Brandopfa Kains, Gott Jahwe ibagibt Moses de Zehn Gebote sowia de hll. Albertus Magnus und Petrus Canisius.
  • 1933:Haidenaab, St. Ursula, Freskn: Chor: Pfingstn. Lhs: Aaferstehtung (1960 nei vo A. Veigl), Gottvata mit Engln iba dem Ort.
  • 1933: Kaising, Mariä Empfängnis, Deckenfresko: Mariä Heimsuchung:
  • 1934: Windischeschenbach, St. Emmeram, Wandfreskn an de Langhaus-Hochwänd umd am Chorbong. Bei da Purifizierung 1955 ibatüncht. Vamutle stammt aa des Hochaltarbuid vo eahm.
  • 1936: Eichenhofn, St. Nikolaus, Freskn. Chor: Hochzeit zu Kana. Langhaus: Christus in Glorie, umrahmt vo 2 Nickolaus-Szenan, Puttn mit Herz Jesu. Querhaus links: Christus ois Kindafreind; rechts: Aaferweckung vo Lazarus.
  • 1937: Kirchenthumbach, Woifahrtskiach Maria-Zell, Freskn: Gschicht vo da Woifahrt und kloane Medaillons mit Symboln.
  • 1937: Riedenburg, St. Johannes Baptist, Freskn. Chor: Heimsuchung, im Langhaus: Predigt des Täufers, Taufe Jesu/ Grisaillen: Johannesvita.
  • 1938: Irsching, St. Ottilia, Langhausdecknfresko: Geburt Christi.
  • 1938: Schwarzenfeld, Miesbeagkiach, Freskn. Chor: Christus und Heilige vom Passionistnordn. Langhaus: Eabeag, Geißelung, Dornenkrönung, Kreiztragung.
  • 1939/1941: Kirchberg (Regenstauf), Mariä Himmefohrt, Fresko: Marienkrönung, dorunta Franziskus. Seitnaltarbuid links 1941, Dod vo Franz Xaver.
  • 1940: Bruckdorf, Hl. Kreiz, Decknfresko: Weih vo da Kiach 1052 duach Leo IX.
  • 1940: Pfraunfeld, St. Nikolaus, Langhausdecknfresko: Glorie vom Nikolaus mit Maria, Josef, Apostln und Trinität. Empornbrüstung: Franziskus, Cäcilia, Elisabeth vo Thühringa.
  • 1941: Zenching, St. Ägidius, Freskn. Chor: Lamm Gottes. Langhaus: Ädidius-Szene / 4 Bauernheilige. Hauptaltarbuid: hl. Ägidius. Kreizwegbuida.
  • 1942: Berg, Kapejn St. Wendelin, Empornfreskn: Wendelin in Einsiedelei betend, ois Patron vo de Landsleit und Dod Wendelins.
  • 1942: Westerskircha, St. Michael, Freskn. Chor: Mariensymboele. Langhaus: Heimsuchung, Himmefohrt Mariä.
  • 1943: Ingertsheim, St. Laurentius, Langhausdecknfresko: Christi Himmefohrt.
  • 1944: Itzing, St. Michael, Langhausdecknfresko: Christkini mit Walburga, Willibald, Michael und Engln, vaehrt vo Dorfbewohnarn.
  • 1946: Berching, Woifahrtskiach Mariahuif, Freskn. Chor: Vakindigung. Langhaus: Marienkreanung.
  • 1946: Erasbach, Mariä Heimsuchung, Freskn: Himmefohrt Mariä, Evangelistn.
  • 1947-1949: Schwabach, St. Sebald, Freskn, Chor: Pfingstn. Langhaus: bipolar Messopfa voa Kreizungsszena, Abandmoi, Gottvata mit Engln iba da Kiach. Wänd: Apostl und Evangelistn, ehemois aa Kreizweg, jetzt ibatüncht. Linkes Seitnalatar-Auszugsbuid: Hl. Michael.
  • 1947: Pattendorf, St. Josef, Chorferskn vo 4 Evangelistn.
  • 1948: Biesenhard, St. Johannes Baptist, Decknfreskn: Enthauptung vom Täufa, Namensgebung, Predigt vo Johannes. Chor: Trinität.
  • 1948: Ehenfeld, St. Michael, Freskn und Altarbuida. Chor: Allegorie vo da Liab. Langhaus: Immaculata mit Michael (Sturz Luzifers) und Geort, Englskonzert/ 6 Tuganden. Hauptaltar: Michael ois Seelngleita: Links Enthauptung Barbaras, rechts hl. Georg.
  • 1948: Wiesenthau, St. Matthäus, Freskn: Himmefohrt Mariä, Evangelistn.
  • 1950: Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg: St. Peter und Paul, Decknfreskn. Chor: Abendmoi. Langhaus: Trinität und Engl iba Heilige.
  • 1951/1954: Aying, St. Andreas, Freskn. Im Chor: Lamm Gottes. Langhaus: Vita vo Andreas. 1954 Seitnkapelln: Wandfresko Eslswunda, Decknfresko Fischpredigt vo Antonius.
  • 1953: Großkonreuth, St. Johannes Baptist, Langhausdecknfresko: Namensgebung, Predigt, Enthauptung vo Johannes, Tauf Jesu.
  • 1953: Mähring, St. Korbinian, Langhausdecknfresko: Himmefohrt Mariens. Josef Wittmann hot do a 1883 gmoits Fresko vo Adalbert Kroma ibamoit, Freising "Ibatrogung vom bischhöflichn Pallium ois Zeichn vo da heachstn kiachlichn Ehrung an den heilinga Korbinian".
  • 1956:Kirchdorf, St. Elisabeth, Freskn: Rosnwunda vo Elisabeth mit göttlichn Tugandn, Empfng vo Elisabet im Himme duach Maria und Trinität, dorunta barmherzige Ordnsfraun.
  • 1956: Suizboch-Rosnberg, Woifohrtskiach St. Anna, Langhausdecknfreskn: Maria vo Engln gekreant iba Heilige und Kini David; Gruppn vo singande Engl; Anna Selbdritt mit musizierande Engl iba Ortsosicht.
  • 1956: Wutschdorf, St. Martin; Freskn: Christkini mit Ev.symboln, Apostl und Heilige, Kini David u. a. Vatreta vom Oidn Bund mit Johannes Baptist, Josef und Maria. Kreizwegbuida 1957.
  • 1957: Eschenbach in da Obapfoiz, Mariahuif-Beagkiach, Freskn. Langhaus: Himmefohrt Marias. Im Chor: Maria Himmekinigin mit musizierandn Engln.
  • 1959: Vohenstrauß, Maria Immaculata, Wandfreskn im Chor. Links: Gruppnszene mit Christus (Beagpredigt). Rechts: Guata Hirt.
  • 1959:Ursulapoppenricht, St. Ursula, Langhausdecknfresko: Erklärung vo da leiblichn Himmefohrt Marias zum Dogma. Im Chor: Vakündigung.
  • 1962: Miesbrunn, St. Wenzeslaus, Langhausdecknfresko: Aafnahm vo Maria in den Himme. Letzta Kiachnaaftrog im Oita vo 82 Joahr.

Zuaschreibunga vo Freskn und Altarbuida[Weakln | Am Quelltext weakln]

De im Foigandn aafgfiahrtn Freskn und Altarbuida wern stilkritisch Josef Wittmann zuagschriebn, teils is de Autorschaft no frogle. Vui Werke san vom Künstla ned signiert worn. Aaf Grund vo de Wirrn zwoara Wejtkriag existiern koane kiachlichn Untalagn (Rechnunga etc.) mehr.

  • ?: Hirnstettn, St. Leonhard, Langhausdecknfresko Marienkreanung.
  • 1906: Steinbach, St. Martin, Chorfresko: Apostlkommunion (fia Firma Böckl; im Langhaus woi vo andara Hand).
  • 1908: Aufhausen, St. Stefan, Langhausdecknfreskn: Abendmoi (Apostlkommunion)/Kiachnväta.
  • ca. 1920: Schwablweis, St. Georg, Kriagagedächtnisbuid: Pieta mit Trauanrndn.
  • 1920: Penting, St. Nikolaus, Freskn: Nikolaus spendt den Segn. Langhaus: Nikolaus ois Fiabitta oalla Ständ, 4 weitare Szenan vom heilinga Nikolaus.
  • 1926: Drachselsriad, St. Ägidius, Hochaltarbuid: Hl. Ägidius, Oberbuid Trinität.
  • 1930: Niederumeldorf, St. Ulrich, Langhausfresko: heiliga Wandl, Cäcilia.

Vaschollne Werke[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • 1943 san bei am Bombnangriff zoireiche Entwürf und Eabuida in da Mingara Atelierwohnung Gundelindenstraß 2/3 zasteart worn beziehungsweis guitn ois vascholln.
  • 1944 is des Altarbuid Christus ois Kini beziehungsweis Herz Jesu aus 1927 voa da Zerstearung vo da Kiach St. Joseph in Hamburg-Altona ausglagert worn und guit bis heit ois vascholln.
  • 1946 is in de Wirrn vo da Zeit des 1913 gmoite Hochaltarbuid vom Kiachapatron St. Georg aus da katholischn Pfarrkiach St. Geort in Obatraubling vaschwundn. Trotz intensiva Suach vo da Kiachagmoa bis noch Minga beim Boarischn Landesamt fia Denkmoipflegeis des Hochaltarbuid bis heit vascholln.
  • 1988 is des Eabuid "Stehanda weiblicha Akt vo hintn" bei da Aafleasung vo da Buidhauawerkstott vo Paul Wittmann (1911-1993) gstoin worn. Des Eabuid war aaf Leinwand gmoit, hot a Moß vo 80 cm x 40 cm ghabt und is um 1912 gmoit worn. Modell fia den Akt is sei junge Ehefrau Johanna gstandn.

Wirkungskroas[Weakln | Am Quelltext weakln]

Des Vazeichnis vo de Kiachan, in dene Josef Wittmann Freskn gmoit hot, is ned voiständig, do ko Werksvazeichnis voaliegt. Seine Orbatn in de katholischn Pfarrkiachan san greaßstnteils sehr guat erhoitn. De Freskn in da Pfarrkiach vo Windischeschnboch san in de 1950er-Joahr aaf Vaanlassung vom domolign Pfarra weiß ibatüncht worn. Sei Wirkungskroas war vorwiegand in da Obapfoiz, Niedabayern und Obabayern beziehungsweis in de Diäzesn Rengschbuag, Eichstätt und Minga-Freising. Iba 70 Skizzn und Entwürf sowia umfangreichs Fotomaterioi vo seim Werk san erhoitn. 1943 is durch an US-amerikanischn Bombnogriff des Atelier in da Gudelindnstraß in Minga zersteat worn. Fast sämtliche Buida und Entwürf aus Josef Wittmanns Fiahwerk is vabrennt.

Ausstellunga[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • 2. Oktoba- 30. Oktoba 2011: "Josef Wittmann - Kiachnmola vom Neibarock, Entwürf zu kiachlicha Malarei" aus dem Nochlass. Aying. Galerie De Schmied
  • 9. Aprui - 28. Oktoba 2012: "Josef Wittmann - Kiachnmola vom Neibarock, Entwürf zu kiachlicha Malarei" aus dem Nochlass. Windischeschnboch, Buag Neihaus, Obapfäza Woidvarein im Woidnaabtal-Museum
  • 7. März - 28. Aprui 2013: "Josef Wittmann - Kiachnmola vom Neibarock, Entwürf zu kiachlicha Molarei" aus dem Nochlass. Bodnmoas, Kulturzentrum Oids Rathaus
  • 27. Juni - 4. Novemba 2018: "Josef Wittmann (1880-1968) und de Sakralmolarei vom 20. Joahrhundart im Bistum Eichstätt", Ausstellung im Diözesanmuseum Eichstätt

Museum[Weakln | Am Quelltext weakln]

Der kinstlarische Nochlass vo Josef Wittmann - 100 Entwürf zu kiachlicha Malarei und einige Eabuida - san vom Nochlassvawoita Paul Maria Wittmann im Oktoba 2014 dem Diäzesanuseum Rengschbuag ois Schenkung ibagebn.