Katholische Pfarrkiacha Bäda und Baul (Loiching)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
St.Bäda und Baul

De katholische Pfarrkiacha Sankt Bäda und Baul in Loiching is a Mordsdrum Bau aus da Spätromanik und is somid scho üwa 600 Joar oid. Durch de einmalige Lage direkt an da Isarhangleitn sigt ma de Kiacha scho vo weit her ausm Isardoi.[1]

Allgemeines[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Kiacha gheat woi zu de bedeutendstn im da weidan Umgebung. Es is a einschiffiger Bau, vo dem de Grundmauern im Langhaus woi ausm 13. Jahrhundert schdamman. Da Chor, s'Gwej und da Turm san aus da Middn vom 15. Jh.

Baubeschreibung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Da Chor is im Vergleich zum Langhaus nur a wengerl schmäler und heat in drei Seitn vo am Achteck auf. S'Langhaus hod 6 Joche. De oide Sakristei is südlich an den Chor oibaut. Da Haubteingang zur Kiacha is südlich am drittn Langhausjoch. Aa da Turm is südlich an de Kiacha obaut. S'Gwej is a scheens schbädgotischs Netzgwej.

Wos drin steht[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Einrichtung is barock, doiweis Rokoko. Da ewig große Hochaltar hod links und rechts de beiden Kirchenpatrone, an Petrus und an Paulus, kurz: Bäda und Baul. In da Mittn steht d'Maria midm Kindl. De zwoa Seitnaltäre san 100 Joar schbäda dazua kemma. De Kanzl is mittlerweil baufällig und man deaf nimma aufekraxln. Oans vo de ejdesdn Teile in da Kiacha is da Taufschdoa. Aa s'orginale Chorgestühl, des mehr ois 300 Joar oid is, is no do.

Oiasejnkabbejn[Weakln | Am Quelltext weakln]

Newa da Kiacha steht a Kabbejn, de deafad im 16. Jh. baut woan sei, is awa noch Nordn ausgricht und wead momentan ois "Leichnhaus" bzw. Aussegnungshalle gnutzt. Wenn iatz nachad awa da Friedhof drobaut wead, weama schaun, dass do a neis Leichnhaus hikimmt und de Kabbejn wieda ois soiches gnutzt wead.

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. http://www.loiching.de/gemeindeinformationen/kirche/