Kronach (Fiath)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kronach
Stod Fiath

49.50014610.999007Koordinaten: 49° 30′ 1″ N, 10° 59′ 56″ O

Postloatzoi : 90765
Bauanhof in Kronach
Bauanhof in Kronach

Kronach is a Ortstei vo da middlfränkischn Stod Fiath.

Kronach is easchtmois 1225 in oana van Koasa Heinrich VII. untazeichnadn Uakunde eawähnd worn. Im Joar 1732 hod ma se mid'm Ortstei Ronhof zammgschlossn. Noch longjearing Vahondlunga mid da Stod is schliassli zan 1. Juli 1927 zamm mid Ronhof de Eihgmoanung noch Fiath eafoigd.

Is da 1843 featiggstejde Ludwig-Donau-Main-Kanoi no om Ort voabeigfiahd worn, duachschneidd da 1972 eaeffnde Franknschnejweg seitdem's Ortsbuid reglrecht in zwoa Tei.[1]

Log[Weakln | Am Quelltext weakln]

As Doaf liegd im neadlichn Stodgebiet. Westli fiahd da Franknschnejweg om Ort voabei. Nem Bobmraid is Kronach oana vo 7 Fiahtha Ortstei, de se im fränkischn Gmiasobaugebiet Knoblauchsland bfindn.

Literatua[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Karl Schmidt: Die Wanderung Schießanger - Regnitztal abwärts - Stadelner Ueberfahrt - Kronach. In: Fürther Heimatblätter, 1938/3, S. 31–34
  • Kronach. In: Adolf Schwammberger: Fürth von A bis Z. Ein Geschichtslexikon. Fürth: Selbstverlag der Stadt Fürth, 1968, S. 230
  • Kronach. In: Heinrich Habel: Denkmäler in Bayern - Stadt Fürth. Lipp Verlag, 1994, ISBN 978-3-87490-571-8, S. 458–459.

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Kronach – FürthWiki. In: www.fuerthwiki.de. Abgerufen am 5. Juni 2016.