Laan

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
A Laan am Himalaya

A Laan [sog: lãã], Lahn oda Lawin (dt.: Lawine, engl.: avalanche) is a Schnäämassn, de wo vom Beag ins Toi schtiazd. A Laan ko an groußn Schodn vauaschn und wead zua de Natuakatastrophn zejt.

As Woat Laan kommt vom oidhouchboarischn: lâo „lauwoarm“. Des kimmt dohea, wei de Laan gean obgenga, wanns weama wead (vgl. Laubahorn und Laanakopf). An Hang, wo a Laan obgähd nennt ma Laangang.

Laanoartn[VE | Weakln]

Schnääbreddlaan[VE | Weakln]

Wann a ganze Schnääschicht zun Rutschn ofangt

Loggaschnäälaan[VE | Weakln]

Wann duach an ganz kloanan Obrutsch a Keddnreaktion ausgläst wead.

Schtaublaan[VE | Weakln]

Wann a grouße Schnäämassn iwa a Leitn oweschtiazd und an Hauffa Schnää aufwiawed, so dass a Schnää-Luftgmisch (Aerosol) entschtähd. Aloa wansd des Schnää-Luftgmisch eiodma duasd, bist scho hii. A Schtaublaan ko bis eppa 300 kmh schnej wean. Daduach kimmts zuan Effekt wia bei an Wiabeschtuam: Baam kina gniggt und Dachln weggagrissn wean.

Literatua[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Laaan – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien
  • Paul Föhn: Lawinen. In: Historisches Lexikon vo da Schweiz.

Glossarn

Foaschung:

Gfoar:

Schutz:

Recht: