Nassach (Main)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nassach
Mindung vo da Nassach in den Main

Mindung vo da Nassach in den MainVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Datn
Gwassakennzoi DE: 24312
Log Untafrankn, Bayern, Deutschland
Flusssystem Rhein
Obfluss iwa Main → Rhein → Nordsee
Quäin in der Nähe von Nassach in den Hassbergen
50° 11′ 27″ N, 10° 27′ 41″ O50.19083333333310.46125359
Quäinhächn ca. 359 m i. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mindung bei Haßfurt in den Main50.03041666666710.496111111111216Koordinaten: 50° 1′ 50″ N, 10° 29′ 46″ O
50° 1′ 50″ N, 10° 29′ 46″ O50.03041666666710.496111111111216
Mindungshächn ca. 216 m i. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Hächnuntaschied ca. 143 m
Läng 23,9 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Eizugsgegnd 157 km²[1]
Obfluss am Pegel Römershofen[2] (98,7 % des Einzugsgebiets)
AEo: 138,64 km²
Lage: 8,5 km oberhalb der Mündung
NNQ
MNQ 1980–2006
MQ 1980–2006
Mq 1980–2006
MHQ 1980–2006
HHQ (1995)
94 l/s
185 l/s
884 l/s
6,4 l/s km²
18,5 m³/s
30,0 m³/s

Abfluss[3] an der Mündung
AEo: 140,49 km²
MQ 1980/2006
Mq 1980/2006
890 l/s
6,3 l/s km²
Kloastädt Haßfurt
Gmoana Aidhausen, Hofheim in Unterfranken, Königsberg in Bayern

De Nassach is a 23,9 km longa rechta und neadlicha Nemfluss vom Main in Bayern.

Geografie[VE | Weakln]

Valauf[VE | Weakln]

De Nassach entspringt in da Näh vom gleichnomign Ort Nassach in de Haßberge und mindt bei Haßfurt in an Main. Se fliaßt bis Lendershausen sidöstli und donn noch Sidn.

Dabei duachqueat se de Orte:

In oam kloan Hoibbogn noch Westn mindt se im rechtsmainischn Haßfurt in an Main.

Zuafliss[VE | Weakln]

  • Seegraben (links)
  • Nesterbach (rechts)
  • Höllschwärzgraben (rechts)
  • Hörlebach (rechts)
  • Rottensteiner Graben (links)
  • Erdbachgraben (rechts)
  • Lindiggraben (rechts)
  • Sauergraben (rechts)
  • Etschbach (rechts)
  • Kippach (rechts)
  • Aurach (links)
  • Gollischbach (rechts)
  • Prestenbach (links)
  • Riedbach (rechts)
  • Hellinger Mühlbach (links)
  • Stebach (links)
  • Langenbach (rechts)
  • Liebesbächlein (links)
  • Angersgraben (links)
  • Desselbach (rechts)

Im Netz[VE | Weakln]

  • Pegel bei Römershofen, HND Bayern

Beleg[VE | Weakln]

  1. Fischereiverband Unterfranken: Nassach@1@2Vorlage:Toter Link/www.fischereiverband-unterfranken.de (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)
  2. Bayerischer Hochwassernachrichtendienst (Stand: 7. September 2013)
  3. Pegeldaten (MQ) von Römershofen, vermehrt um den Gebietsabfluss des Resteinzugsgebietes (1,85 km²), Gebietsabfluss von 6,1 l/s.km² ermittelt aus Pegeldaten von Kemmern, Römershofen, Pettstadt, Vorra und Schweinfurt Neuer Hafen