Röhrensee (Geiselwind)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Röhrensee
Moakt Geiselwind

49.7863319510.45056224378Koordinaten: 49° 47′ 11″ N, 10° 27′ 2″ O

Häh: 378 m
Eihwohna: 33
Eihgmoandung: 1972
Eihgmoandt noch: Geiselwind
Postloatzoi : 96160

Röhrensee is a Ortstei vom Moakt Geiselwind im untafränkischn Landkroas Kitzingen.

Geografische Log[VE | Weakln]

Röhrensee liegt im Westn des Geiselwinda Gmoagebiets. Nördli is da Steigerwaldort Ebersbrunn zu findn, während westli a Tei des Landkroass Bamberg mid de Ebracher Ortstein Klein- und Großbirkach ofongt. Im Sidostn eastreckt se Geiselwind sejbst, da Sidn werd vo Langenberg eignumma. Nordwestli liegt Gräfenneuses.

Nächstglegane, greßare Städt san Kitzingen, mid oana Entfeanung vo uma 21 Kilometa, sowia Volkach, mid oana Distanz vo umara 18 Kilometa.

Gschicht[VE | Weakln]

De Bsiedlung des Weilers is in neiara Zeid eafoigt. Des Dorf geht auf a äjdara Siedlung zruck, de „Rorinse“ gnennt und noch 1529 valossn worn is. Im 19. Joarhundad hod ma de Siedlung eaneit bsiedlt. Im Joar 1972 is Röhrensee a Tei vo da Groußgmoa Geiselwind worn.[1]

Literatua[VE | Weakln]

  • Hans Bauer: Landkreis Kitzingen. Ein Kunst- und Kulturführer. Marktbreit 1993.

Beleg[VE | Weakln]

  1. Bauer, Hans: Landkreis Kitzingen. S. 88.