Radio

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
A gaunz an oafocha Detektorempfänger aus de 30a Joah
A Rehrnradio Florida vo Blaupunkt (1954)
An Haufa Radios, inzwischn a scho a unmodeans Klump

A Radio (v. lat.: radius = der Strahl, im Boarischn, in Estareich und in da Schweiz hoaßt des „der Radio“, nua de Breißn sogn „das“) is a Apparat, mit dem ma a Heafunkprogramm, des zum Beispui iwa UKW (Ultrakuazwejn) gsend werd, empfanga ko. Dobei wern de elektromagnetischn Wejn, di vo am Rundfunksenda ausgstroit wern (wia zum Beispui vo dem, dea aufm Wendlstoa steht) mid oana Antennan empfonga und wieda in a Musi oder in a Sproch umgwondelt.

Friaga hots kot Rehrnradios gem, aus dem Grund wor so a Radio a schware, grouße und vor oim a teire Gschicht. So in de 70'zga Joa san donn der easchtn Transistorradios aussakemma. De woan wesentlich kloana, leichta und ham weniga Strom vabrotn. Vo do weg wor da Radio net kot fia dahoam, sondan hot a mitgnumma wern kina, zum Beispui an See zum Bod'n.

De meistn Radiosenda stroin eana Programm heit iwa UKW aus, vui san imma no analog, owa es gibt scho neiane Vafoarn, wia zum Beispui as DAB (Digital Audio Broadcasting (Digitaler Tonrundfunk)), DAB+, DRM (Digital Radio Mondiale) und no fui mehra.