Rattelsdorf

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woppn Koartn
Wappen vom Moarkt Rattelsdorf
Rattelsdorf
Deutschlandkarte, Position vom Moarkt Rattelsdorf hervorgehoben
50.01555555555610.886944444444259Koordinaten: 50° 1′ N, 10° 53′ O
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Obafrankn
Landkroas: Landkroas BambergVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Häh: 259 m ü. NHN
Fläch: 39,58 km²
Eihwohna: 4595 (31. Dez. 2016)[1]
Dichtn: 116 Eihwohna je km²
Postloatzoi: 96179
Voawoin: 09547, 09533 (Busendorf, Mürsbach)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text
Kfz-Kennzoachn: BA
Gmoaschlissl: 09 4 71 174
Marktgliedarung: 13 Ortstei
Adress vo da
Marktvawoitung:
Grabenstraße 26
96179 Rattelsdorf
Hoamseitn: www.markt-rattelsdorf.de
Buagamoasta: Bruno Kellner (VU)
Log vom Moarkt Rattelsdorf im Landkroas Bamberg
Karte


Rattelsdorf is a Moakt im obafränkischn Landkroas Bamberg.

Geografie[VE | Weakln]

Geografische Log[VE | Weakln]

Rattelsdorf liegt in da Region Oberfranken-West.

Gmoagliedarung[VE | Weakln]

Rattelsdorf gliedat se in 13 Ortstei (in Klomman Eihwohnazoin, Stond: 2013[2])[3]:

Es gibt foignde Gemarkunga: Busendorf, Ebing, Höfen b.Rattelsdorf, Medlitz, Mürsbach, Rattelsdorf, Daschendorfer Forst.

Nachbargemeinden[VE | Weakln]

Nochboagmoana san (vo Nordn ogfonga im Uahzoagasinn): Itzgrund (Landkroas Coburg), Ebensfeld, Zapfendorf, Breitengüßbach, Baunach, Reckendorf, Rentweinsdorf und Untermerzbach (beide Landkroas Haßberge, Untafrankn).

Eigmoanunga[VE | Weakln]

Am 1. Juli 1972 san de bis dohin sejbstständign Gmoana Busendorf und Medlitz eigliedat worn.[4] Ebing, Höfen und Mürsbach san am 1. Mai 1978 dazua kumma.[5]

Eihwohnaentwicklung[VE | Weakln]

  • 1961: 3152
  • 1970: 3413
  • 1987: 3987
  • 2000: 4566
  • 2005: 4618
  • 2011: 4474
  • 2014 :4626

Literatua[VE | Weakln]

  • Thomas Gunzelmann: Rattelsdorf im Bild historischer Karten und Pläne. In: HBL 16 1+2/2004, S. 53–66 (PDF)

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Rattelsdorf – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Januar 2018 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Einwohnerzahlen der Ortsteile von Rattelsdorf. Archiviert vom Original am 4. Meaz 2016, obgruafa am 19. Juni 2016.
  3. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20111101/223623&attr=OBJ&val=1129
  4.  Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C. H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 575.
  5.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 673.
Normdatn: GND: 4358322-2