Staatsform

Aus Wikipedia

De Staatsform charakterisiert de Organisationsfoam. "Vafassung" und eißare Herrschoftsoadnung vo am Stoot und is domit a wichtigs Merkmoi vo da stootlichn Grundoadnung. Sie beziagt se unta andam doraaf, wia des Stootsobahaupt bstimmt und legitimiert werd und ob a Gwoitnteilung stottfindt. De Stootsfoam is somit wesentle sowoi fia des innare ois aa des aißare Ascheinungsbuid vom Stoot. In da eatan Fachlitaratua werd Stootsfoam im engan Sinn oft nua aaf de Zwoateilung Monarchie - Republik ois reine Foaman bzong, zwischen de de Foam vo da Mischvafassung tritt. De Foaman san weita ausdifferenziert, de Aussagekroft vo dera Eiteilung is jedo im 20. Joahrhundet vamindat: Seit duach Parlamentarisierung und Demokratisierung de politische Bedeitung vo de Monarchien und de Stootsobahaipta, wenn de ned Regierungschef san, zruckganga is, is de Untascheidung vo Monarchien zu Republikn eha uninteressant, wärand andaraseits da Begriff Republik wene trennschoaf ois Bezeichnung fia untaschiedliche Herrschoftsoadnunga eigsetzt wern ko. Mittlaweil san andare Kriterien zua Klassifikation vo de Stootsfoaman etabliert und findn vuifoch Owendung. So werd ois a weitare grundlegande Untascheidung zwischn Bundesstoot und Einheitsstoot differenziert.

Vawendung vo dem Begriff[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Stootsfoamenlehre is a klassisches Fachgebiet vo da politischn Philosophie und Rechtswissnschoft. Da Begriff vo da Stootsfoam is dohea sowoi fia de Philosophie ois aa fia de Politikwissnschoft und des eaffantliche Recht vo bsondam Intaresse. Donem san de Stootsfoaman aa in andane Geistes- und Sozoiwissnschoftn relevant. Dobei is zu beachtn, dass im Stootsrecht da Stoot eha ois Noamengefüge vastandn werd, in de Sozoiwissnschoftn jedo ois gsellschoftliches Subsystem.

Systematisierung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Stootsfoaman buidn a zentroie konzeptionelle Komponentn bei da Bestimmung vo politische System. De Mannigfoitigkeit vo de Stootsfoaman werdn in Olehnung an Niccolò Machiavelli zuweiln aaf de Dichotomie Republik versus Monarchie reduziert. Doraus agibt se de Meaglichkeit de Obgrenzung zu de Herrschoftsfoaman. A weitagehande Untascheidung vo de Stootsfoaman agibt se noch da Drei-Elemente-Lehre aus da untaschiedlichn Ausprägung vo da Stootsgwoit, de se noch vaschiedanen Typn theoretisch klassifiziern lasst. In da Praxis keannan's in untaschiedlicha Ausprägung und in Mischfoaman aaftretn. In da klassischn Stootsfoamanlehre agem se aus de vaschiedana Methodn, de Stootsfoaman eizumteiln, untaschiedliche Haupt- und Untatypn. Es gibt vaschiedane Haupttypn, de se jeweis weita untateiln lassn. Aa Kombinationa und oitanative Eiteilunga san denkboa, etwa vo da Monarchie in Erb- und Woimonarchien, andane Typn san Oaparteinsystem, Diktatuan und Voiksrepublikn, Islamische Republikn und Gottesstootn. Dobei konn a reala Stoot duachaus de Züg vo mehrare Typn aafweisn. Im politikwissnschoftlichn Bereich is spadastns seit Karl Loewenstein de Grunduntascheidung in Autokratie und Demokratie (bei Loewenstein noch "Kontitutionelle Regierungsfoam") oaschlägig, die Loewenstein söjbst jedo ois Regierungsfoaman bezeichnat und de an de Eiteilung vo da forma regiminis aus Immanuel Kants Schrift Zum ewign Friedn oknüpft.

Obgrenzung[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Stootsfoam konn begriffle untaschiedn wern vo:

In da äjdan Litaratua san de Begriff Herrschofts-, Regierungs- und Stootsfoam olladings oftmois synonym braucht. So konn beispuisweis aa heit no da Begriff Monarchie sowoi ois Stoots- wia aa ois Herschoftsfoam ogseng wern. De undifferenzierte Vawendung is aba im rechts- und politikwissnschoftlichn Schrifttum nimma ible.