Wettbeweabsrecht

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Wettbewerbsrecht)
Wexln zua: Navigation, Suach

Ois Wettbeweabsrecht (dt.: Wettbewerbsrecht, engl.: competition law) wean Regelunga zammagfosst, de wo in Intresse vo Vabrauchan, Konkurrentn und da Effentlichkeit an fairn Wettbeweab im Moarkt sichan soin.

Des Wettbeweabsrecht bstähd aus vaschiedna Komponentn:

  • As Lautakeitsrecht soi a unfaires Vahoidn vo Moarktteinehman vahindan.
  • As Kartejrecht soi an frein Leistungswettbeweab sichan, Monopole und Preisobsprochn vahindan und so a voikswiatschoftliche Stabilitet eameglichn.
  • As Vagoberecht reglt de effentliche Afdrogsvagob und soi so Korruption und Freidalwiatschoft vahindan.
  • Im eiropäischn Wettbeweabsrecht wean aa no stootliche Beihuifn bschränkd.

Literatua[VE | Weakln]

  • Günter Hirsch, Frank Montag, Franz Jürgen Säcker (Hrsg.): Münchener Kommentar zum Europäischen und Deutschen Wettbewerbsrecht (Kartellrecht). Kartellrecht, Missbrauchs- und Fusionskontrolle. 2 Bände, C.H. Beck, Minga 2007/2008. ISBN 978-3-406-54275-6 / ISBN 978-3-406-54276-3
  •  Damien Geradin: Competition law. In: Jan M. Smits (Hrsg.): Elgar Encyclopedia of Comparative Law. Edward Elgar, Cheltenham/Northampton, M.A. 2006, ISBN 978-1845420130, S. 172–179.
  •  David J. Gerber: Comparative Antitrust Law. In: Mathias Reimann und Reinhard Zimmermann (Hrsg.): Oxford Handbook of Comparative Law. Oxford University Press, Oxford 2008, ISBN 978-0199535453, S. 1193–1224.