Willanzheim

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
De Fejdkapej Zur schmerzhaften Mutter Gottes vo 1727 in da Germarkung Willanzheim
Woppn Koartn
Wappen vo da Moakt Willanzheim
Willanzheim
Deutschlandkarte, Position vo da Moakt Willanzheim hervorgehoben
49.68333333333310.233333333333260Koordinaten: 49° 41′ N, 10° 14′ O
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Untafrankn
Landkroas: Landkroas KitzingenVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Vawoitungs­gmoaschoft: Iphofen
Häh: 260 m ü. NHN
Fläch: 25,19 km²
Eihwohna: 1613 (31. Dez. 2016)[1]
Dichtn: 64 Eihwohna je km²
Postloatzoi: 97348
Voawoin: 09323 und 09326Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text
Kfz-Kennzoachn: KT
Gmoaschlissl: 09 6 75 179
Moaktgliedarung: 3 Ortsteil

Adresse = Marktplatz 28
97346 Iphofen

Hoamseitn: www.willanzheim.de
Buagamoastarin: Ingrid Reifenscheid-Eckert (WählerGemeinschaft Willanzheim)
Log vo da Moakt Willanzheim im Landkroas Kitzingen
Karte


Willanzheim is a Moakt im untafränkischn Landkroas Kitzingen und Mitglied vo da Vawoitungsgmoaschoft Iphofen.

Geografie[VE | Weakln]

Geografische Log[VE | Weakln]

Willanzheim liegt in da Region Wiazburg (Bayerische Planungsregion 2).

Hächnlogn in da Gmoa: OT Willanzheim 259,6 m i. NN; OT Moakt Herrnsheim 270,5 m i. NN; OT Hüttenheim 281,8 m i. NN; Hüttenheimer Tannenberg 382 m i. NN

Da Ort werd im Sidn vom Breitboch duachflossn, nördli entspringt da Buschgrobn und östli da Sparnboch.

Gmoagliedarung[VE | Weakln]

Willanzheim hod drei Ortstei[2]:

Nochboagmoana[VE | Weakln]

Nochboagmoana san (vo Nordn ogfonga im Uahzoagasinn): Mainbernheim, Iphofen, Sugenheim, Ippesheim, Seinsheim und Marktsteft.

Gschicht[VE | Weakln]

De Weinbautradition in Hüttenheim reicht bis ins Joar 1199 zruck.

Am 1. Mai 1978 san im Zug vo da Gebietsreform in Bayern aus de seit 1818 sejbstständign Gmoana Moakt Herrnsheim, Hüttenheim und Willanzheim da Moakt Willanzheim buidt worn.[3] Aufgrund vom Moaktrecht vo Herrnsheim hod de neie Gmoa an Titl Moakt eahoitn.

Kirchenbuagonlogn[VE | Weakln]

In olle drei Ortstei dominian Kirchnbuagonlogn de Ortsmittn.

Persenlichkeitn[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Januar 2018 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20111114/184625&attr=OBJ&val=1678
  3.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 748.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Willanzheim – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien
Normdatn: GND: 4279795-0 | VIAF: 233809931