Atom

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
A rechd oafachs Buidl vo am Helium-Atom. Da Kern mid de Protonen und de Neitronen in da middn, und außn de Elektronen wosn umkreisn.

As Atom (vo altgriechisch ἄτομος (ὕλη) átomos (hýle) „unteiboare (Materie)“) is da gleansde chemisch ned weida teiboare Baustoa da Materie. In da Gschichd san imma wieda vaschiedne Atommodäi voagschlon woan.

Atome bstengan aus am postiv glona Kern und a negativ glona Hülln de aus Elektronen bstäd. Nomalaweis san Atome nach außn hi elektrisch neitral, hom oiso koa Ladung. De Anzoi vo Protonen im Kern und de Elektronen san bei neitrale Atome imma gleich. Bei am Untaschied zwischen eana weads Atom a Ion gnennt und da Voagang vo neitral zu Ion Ionisierung.

Da Kern bestäd aus positiv glone Protonen und neitrale Neitronen. De Anzoi vo de Protonen betimmt de Ordnungszoi und damid a de meistn Eignschaftn. Wann se nua de Neitronenozoi ändat, aba de Protronen gleich bleim, nennt ma des Atomsoatn oda Nuklid.

Fasd de gonze Materie wos mia kennan, bstäd aus soiche Teilchen. Danem gibts im Wäidoi nu a boi Sochan, de wo nu anda Elemantarteilchen enthoidn. Vamutet wead a nu a dunkle Materie de se bis jetz aba nur duachd Gravitation vorraussogn losd.

Im Netz[VE | Weakln]

Boarisches Weatabuach: Atom – Bedeitungserklärunga, Woatheakunft, Synonyme und Ibasetzunga
 Commons: Atoms – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien