Baikalsee

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Baikalsee
Detailkarte des Baikalsees
Detailkarte des Baikalsees
Oigmoans
Geografische Log: Oblast Irkutsk, Burjatien (Russland)
Zuafliss: Selenga, Obere Angara, Bargusin, Sneschnaja, Turka, Kitschera, Tyja, Tompuda, Frolicha, Tschiwyrkui, Kabanja, Schegnanda
Obfliss: Angara
Grässane Städt in da Gengd: Irkutsk
Datn
Hächn iwan Meeresspiagl: 455.5
Flächn: 31.722 km² (ohne Inseln)
Seeläng: 673
Seebroadn: 82
Volumen: 23.615 km³ (maximal)
Umfang: 2125
Grässte Diafn: 1642
Durchschnittliche Diafn: 730
Bsundaheitn:
  • Diafsta und äidasta Siaswossasee auf da Wäid
  • Wäidnaduaerbe seit 1996

Da Baikalsee (russ. о́зеро Байка́л osero Baikal; vo burjatisch Байгал нуур Baygal nuur „reicha See“; oft sogt ma oba a grod Baikal) is a See in Sibirien, Russland (Asien). Er is mid 1642 Meda da diafste und mid mehra wia 25 Million Joa da olla äidaste Siaswossasee auf da ganzn Wäid.[1] Sei oazigsta Abfluss, d Angara, fliaßt iban Jenissei a de Karasee vvom Polarmeer. 1996 is d Baikal-Region vo da UNESCO zum Wäidnaduaerbe gmocht woan.[2]

Lidaradua[VE | Weakln]

  • Tatjana Kuschtewskaja: Der Baikal. Geschichte und Geschichten rund um den Baikalsee. Wostok Verlag, Berlin 2009. ISBN 978-3-932916-36-6.
  • Bodo Thöns: Den Baikalsee entdecken. Trescher Verlag 2004; 2., aktualisierte Auflage 2007, ISBN 978-3-89794-100-7
  • Heike Mall, Roger Just: Baikal. See und Region. Reisehandbuch. Reise Know-How Verlag 2005; 2., aktualisierte Auflage 2007, ISBN 978-3-8317-1546-6
  • Klaus Bednarz: Ballade vom Baikalsee Europa-Verlag, München; Wien, 1998, ISBN 3-203-75504-1

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Baikalsee – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Der tiefste See der Welt
  2. Lake Baikal
Normdatn: GND: 4080244-9 | VIAF: 247188226