Griachische Sproch

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Griachische Sproch
(Schaug aa: Griachisches Alphabet)
Protogriachisch (ca. 2000 v. Chr.)
Mykenisch (ca. 1600–1100 v. Chr.)
Oidgriachisch (ca. 800–300 v. Chr.)
Dialekte:
Äolisch, Arkadisch-Kyprisch,
Attisch, Dorisch, Ionisch

Koine (ca. 300 v. Chr.–300 n. Chr.)
Middlgriachisch (ca. 300–1453)
Neigriachisch (seit 1453)
Heitige Amtssproch
Voikssproch: Dimotiki
Buidungssproch: Katharevousa
Dialekte:
Griko, Jevanisch, Kappadokisch,
Pontisch, Tsakonisch, Zypriotisch

De griachische Sproch (neigr. ελληνική γλώσσα ellinikí glóssa anhören?/i, oidgr. ἑλληνικὴ γλῶσσα hellēnikē glõssa) is a oagana Zweig vo de indogermanischn Sprochn. Des Oidgriachische und des Neigriachische, wo heit in Griachaland gred wead san vaschiedane Stufn vo da griachischn Sproch.

Griachisch hod a Schrifttradition vo iwa 3400 Joan und is nochm Chinesischen unta dena lebendn Sprochn de Sproch, wo am längstn iwaliefat is. De eiropäische Kuitua is duach de griachische Sproch und Kuitua prägt worn.

Literadua[VE | Weakln]

  • Geoffrey Horrocks: Greek: A History of the Language and Its Speakers. Addison Wesley Publishing Company, 1997, ISBN 0-582-30709-0.
  • Francisco R. Adrados: Geschichte der griechischen Sprache. Von den Anfängen bis heute (Übers. Hansbert Bertsch), A. Francke Verlag, Tübingen/Basel 2002, ISBN 3-8252-2317-5
  • Hans Eideneier: Von Rhapsodie zu Rap, Gunther Narr Verlag, Tübingen 1999, ISBN 3-8233-5202-4
  • Handbuch der Altertumswissenschaft 2

Im Netz[VE | Weakln]