Minuskel

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Messbuach aus Kloster Fleury, zwischn 1000 und 1025; Friahmeß von Weihnachtn

De Minuskeln oda Gmoanan san Kloabuachstobm.

Minuskel kimmt vum lateinischn Wort minusculus, wo eha kloa bedeit. Im Gegnsoaz zu dene Maiuskln hoabn de Buachstobn Oba- oder Untalänga, zum Beispui b, d, g, h, q (Vierlinienschema). De Vokale a, e, i, o, u und de Konsonantn m oda n brauchan blos den Ploatz zwischn da Grundlinie und da Middllinie.

Des Gegntei vu Minuskel is Majuskel bzw. Versal (Versalien).

Literadua[VE | Weakln]

  • Herbert Hunger: Antikes und mittelalterliches Buch- und Schriftwesen. In: Die Textüberlieferung der antiken Literatur und der Bibel. dtv, München 1975, ISBN 3-423-04485-3

Netzvaweis[VE | Weakln]