Neuschwabenland

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Qsicon Under Construction.png D Artike oda a Obsotz vom Artike hod a unboarische Grammatik, Foamulierunga oda phonologische Fehla.
Da Vafossa soit si bitte de Oregunga fias Schreibm vo Artiken fiad boarische Wikipedia oschaugn und in Artike vabessan.
In Hinweis fian Vafossa, wos a bessa mocha ko, bitte afd Seitn "dischkrian" schreibm.

Neuschwobenlond is a zirka 600.000 km² groaßes Gebiet in da Antarktis. Es is im Sommaholbjoa 1938/1939 vu Bodnexpeditionen z' Fuaß obgsteckt oba a durch Akundungs und Markiarungsflüg' und de vum Muttaschiff Schwobnlond mitgfüahtn Flugschiffe Dornier-Wal, mit Nomen Boreas und Passat, fias Deitsche Reich in Bsitz gnomma woan. De Expedition is untam Befehl vum Kapitän Alfred Ritscher afoigt. Heit liegt des Gebiet im als Königin-Maud-Land bezeichnetn norwegischn Antarktisterritorium, dessn rechtlicha Status aufgrund vum Antarktisvatrog unkläat is.

Londkarte da Antarktis. Die rot hintalegnen Territorien vadeitlichn de domalign Gebietsonsprüche Deutschlands und de Greaßn Neuschwobnlonds.

Einnohm duach es Deutsche Reich[VE | Weakln]

Dabei is es Gelände mit de boadn vum Muttaschiff Schwobnlond mitgfüahtn Flugboote Dornier Do J II auf ungefea 600.000 km² übaflogn woan. Mit Reihnbildkamras san so um de 11.000 detailliate Bilda aufgnomma woan und um de hoheitstrechtliche Inbesitznohme obzsichan, san um de 100 Hoknkreiz-Flaggn obgwoafn woan, oda vu Bodntruppn in Felsbodn eigsetzt woan. Außadem hot de Division a provisorische Basisstation baut und hot berichtet, dass im Bereich da Schirmacher-Oase aufgrund vo Süßwossavoakommen geringe Vegetation besteaht, de wegn geothermischa Bodenhitze Bestond hot. Im Feba 1939 hot de Schwobnlond es antarktische Eis wieda valossn. Auf da zwoamonatign Hoamreis', is es aufgnommene Material gsichtet und ausgweatet woan. Es is bekonnt, dass Kapitän Ritscher no a zwoate Expedition mit vabessate Middl duachfüahn woit, wos oba nia stottgfundn hot, weils duach Ausbruch vum zwoatn Weltkriag nimma meglich woa.

Verschwöarungstheorien[VE | Weakln]

Es kursian Gerüchte, de Schwobnlond hätt im viatljäahlichn Rhythmus Ausrüstung und Baumaterial in de Antarktis noch Neuschwabenland transportiat. Dazua solln a Gleisonlogn und Loren, oba a groaße Fräsen dazua keat hobn, mit deas meglich sein hat solln, Tunnl ins Eis z' boahn. Basiarend auf dea Theorie, weat beahuptet, Reichsdeutsche hattn sich noch dem Kriag in de Antarktis obgsetzt, noch Vamutung da Vaschwöara sogoa mit einign Reichsflugscheibn. Do sich olladings koane Beweise dohingehend findn lossn, dass es no weitare Expeditionen gebn hot, is de Theorie eher unwoahscheinlich.

Vazicht auf Gebietsonsprüch durch de Bundesrepublik Deutschland[VE | Weakln]

Die Regiarung da BRD übt seit 1952 es mit da Entdeckung vabundene Recht da geographischn Nomensgebung aus, ahebt oba koane Gebietsonsprüch' drauf. A weitare deitsche Bennenungen finden sich auf da Kortn, vor ollem in de Gebirgskettn. Durch en Antarktisvatrog vo 1957, weat de Küstn olladings noch de norwegischn Prinzessinen Martha, Astrid und Ragnhild bezeichnet, oft taucht oba a (oft zusätzlich) imma no da deitsche Nom auf.

Spatare Entwicklung[VE | Weakln]

Spata san donn no einige Operationen durchgfüaht woan:

Im Web[VE | Weakln]