SC Magna Wiener Neustadt

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
SC Wiener Neustadt
Vereinslogo
Offizieja Nom Sportclub Wiener Neustadt
Grindt 16. März 1946
Vareinsfoabm Blau-Weiß
Stadion Weaner Neistädter Stadion
Plätz 7.700
Präsident Manfred Rottensteiner
Traina Peter Stöger
Hoamseitn www.scwn.at
Liga Bundesliga
2010/11 7. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Dahoam
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Da SC Weaner Neustadt is a österreichischa Fuaßboiverein aus Oberwaltersdorf in Niederösterreich.

Gschicht[VE | Weakln]

Am 19. Mai 2008 hod da in finanziöllen Schwierigkeiten steckende Erstligist SC Schwanenstadt in ana Generalversommlung in Oberwaltersdorf de Verlegung vo seim Vereinssitz nach Niederesterreich und domit einhergehend sei Umbenennung in FC Magna Weaner Neistadt beschlossn. Frank Stronach is dobei eistimmig zum neichen Präsidenten gwöhlt wordn. Zunächst hod de Schwanenstädter Vereinsfiaung am 22. Jenna 2008 ongekindigt, den Vereinssitz noch Wean zum verlegen, wo a Kooperation mitm vo Magna unterstützten SV Wienerberg andocht wor. Wö a Aufnohme in nan Weaner Furßboll-Verband gscheitert is, hod ma de Aufnohme in nan Niederesterreichischen Furßboll-Verbond beantrogt, de wos am 11. März 2008 angnumman wurdn is.

Ernst Neumann, der zuletzt de Interessen vo seine Magna-Chefs in der Firungsetagen vo da Weaner Austria vertreten hod, und da Peter Svetits, früher Sportdirektor vom GAK und vo da Austria, san ols geschäftsfiaende Vizepräsidenten – Neumann fia nan finanziöllen, Svetits fia nan spurtlichen Bereich – eingesetzt wurdn. Zum Teammanager is da Christoph Ungerböck bstöllt wurdn. Im spurtlichen Bereich is da Helmut Kraft ols Trainer vum Bundesliga-Obsteiger FC Wacker Innsbruck verpflicht wurdn und rund um sechs ehemolige Schwanenstadt-Spieler a neiche Monnschaft zommgstellt wurdn.

Nochdem da SC Schwanenstadt in der Saison 2007/08 in da Ersten Liga in siemten Platz belegt hod, hod da Verein a in da Saison 2008/09 an da Ersten Liga töhlnehmen kienan. Es erste Spühl vom Klub am 12. Juli 2008 hod mit ana entteischenden 0:3-Heimniederloge gegn nan FC Wacker Innsbruck aufghert, dennoch san de Weanner Neistädter Herbstmasta wurdn.

Im Frühjahrsdurchgang hod si da inzwischen in SC Magna Wiener Neustadt umbenonnte Verein longe Zeit a Kopf-an-Kopf-Rennen mitm FC Admira Wacker Mödling gliefert. Schließlich hod a si bereits a Runde vorm Schluss mit am 4:1-Sieg iba St. Pölten in Mastatitel und somit in Aufstieg in de Bundesliga sichern kennan. Außerdem is da Václav Koloušek von der Bundesliga zum besten Spüler und Sašo Fornezzi zum besten Torhüter vo da Ersten Liga in da Saison 2008/09 gwöhlt wurdn. Im ÖFB-Cup 2008/09 wor erst im Halbfinale nach ana 0:1-Heimniederlage gegen de Weaner Austria Schluss.

Im Summer 2009 is da Peter Svetits vom Manfred Rottensteiner, der a Birgermaster vo Weikersdorf is, abgelöst wurdn. Damit san a de Aufgobn im Verein neich vertölt wurdn. Der ebenfolls im Summer 2009 ausgeschiedene Klubmanager Roland Arminger, der no vom SC Schwanenstadt wor, is durchn Alexander Gruber ersetzt wurdn.

Sei erschte Bundesligasaison 2009/10 hod da SC Wiener Neustadt aufm fünften Taböllenplatz beendt und mit ana 0:1-Niederlage im Finale vum ÖFB-Cups gegn nan SK Sturm Graz. Trainer Kraft wor zuvor im Dezember 2009 noch Ende da Hinrunde durchn Peter Schöttel ersetzt wurdn.

Am 4. September 2010 hod da Vizepräsident Neumann sein Rücktritt bekannt gebn; an Tog später hod da Verein de Trennung bestätigt, hod jedoch angebn, dass da Neumann gekündigt wurdn is. An Monat später is da Peter Peninger, mit seim Unternehmen Peninger-Pipelines zweitgreßter Sponsor vom Klub, neicher zweiter Vizepräsident wurdn. Am 7. September 2010 is bekonnt wurdn, dass Magna nach Ende da Saison 2010/11 ols Vereinssponsor aussteigen wird; Frank Stronach hod angebn, a danach in Klub ols Privatsponsor weider finanziöll unterstützen zum wujn. Am 21. Feba 2011 hod si da Stronach aus olln Funktionen im Verein zruckzogen; ihm is der bisherige Vize Manfred Rottensteiner ols Präsident nochgfolgt.

Nochwuchs und Amateurmonschoften[VE | Weakln]

Unmiddelbar noch da Üwersiedlung vo Ober- noch Niederestarreich is da Verein im Jugendbereich a Kooperation mitm 1. Weaner Neistädter SC (WNSC) eigongan; de Nochwuchsmonschoften vo de beiden Klubs san ols Spühlgemeinschoft ontretn.

Nachdem da WNSC bei sana Generolversommlung Ende 2008 kan Vereinsvorstond mehr aufstön hod kennan, hod da Vorstond vum domoligen FC Magna de Vereinsfihrung ibanumman und hod in Onerkennung der traditionsreichen Gschicht vum WNSC san Vereinsnomen auf SC Magna Weaner Neistadt gändert. Mit Beginn vo da Saison 2009/10 hod da neiche SC Weaner Neistadt a de in da 2. Landesliga Ost spühlende Kompfmonschaft vum WNSC ibanumman, de seitdem ols 2. Mannschaft vum Bundesligaklub fungiad; der WNSC is im April 2010 aufglest wurdn.

Stadion[VE | Weakln]

Der SC Weanner Neistadt trogt seit da Übasiedlung aus Schwanenstod seine Heimspühl im Weaner Neistädter Stadion aus, das dazu im Summer 2008 umbaut wurdn is. Vom Umbau betroffen worn da Trainingsplotz, es Hauptspühlföhd, de Tribünan, es Flutlircht sowie da Kantinen- und Kabinentrakt. A der VIP-Bereich is neich gstaltt wurdn. Driba ausse is im Summer 2008 de städtische Sportonloge Neuklosterwiesn in Weaner Neistadt ols Trainings- und Spühlstätte fia de Jugendmonschoften adaptiad wurdn.

Im Aprü 2009 is onlässlich vum Semifinalspühl im estarreichischen Fußbollcup gegen de Weaner Austria und in Erwortung vum Aufstieg in de Bundesliga mit aner Zusotztribüne ausgstott wurdn und es Fossungsvermögn vum Stadion dadurch auf 7700 Zuschauer erhöht wurdn. Es Vorhaben, im Summer 2009 vorm Kabinentrakt a zweite Zusatztribüne zum errichten, is wegen da bevurstehenden Errichtung von am neichen Stadion nahe der südlichen Stadtgrenze wieder verworfn wordn. Wie de Besucherzohlen vo da Herbstmasterschoft 2009 zagt hom, war des au ned erfurderlich gwesen. Es Stadion beherbergt seit Feba 2009 a de zuvor in der Sportschui Lindabrunn eingrichtete Geschäftsstöhn vum Verein. Die Pläne fia an Stadionneibau nebn da Wechsel-Bundesstrosn (B 54), nahe der Abfahrt Weaner Neistadt Süd der Mattersburger Schnöhstrohsen, somt a pohr zusätzliche Trainingsplätz hom si mit da Onkündigung vo Magna, noch da Saison 2010/11 ols Sponsor beim Verein auszumsteigen.

Im Netz[VE | Weakln]