Vadda unsa

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Holledauarisch gschrim worn.
"Voda unsa" auf lateinisch (Buidl: Da Koasa Maximilian I. mit seim Lehra)

As Vadda unsa oda Voda unsa (Latein: pater noster) is des wichtigste und bekanntasde kristliche Gebät. Da Jesus hots nochm Nein Testament seine Jinga zum bätn gleant. Es werd sowoi in da Kircha wia a privat bät.

Neis Testament[VE | Weakln]

As Vadda unsa is im Neia Testament jeweils im Matthäus- und im Lukasevangelium in zwoa leicht untaschiedliche Versiona erhoitn. Se wern aba olle zwoa ois Lehr von Jesus vo Nazaret eigfiad. De zwoa Fassunga stengan im Zuasammahoit mit de fia domois tippischen Bättradition vom Judentum und dea ned jidischn Umwäid. De heitzedog bekannte Version vom Vadda unsa is de ausm Matthäusevangelium, wejche sie vo der im Lukasevangelium durch de zwoade Bittreih untascheidn duad:

Gib uns unser tägliches Brot immerdar.
Und vergib uns unsere Sünden;
denn auch wir vergeben allen, die uns etwas schulden.

Sprochversiona[VE | Weakln]

boarisch deitsch
Vadda unsa im Himme,
gheiligt soi wern dei Nama.
Dei Reich soi kemma.
Dei Wejn soi gscheng,
wia im Himme so aa auf Eadn.
Unsa Dogbroad gib uns heit.
Und vagib uns unsre Schuid,
wia a mia vagem unsarn Schuidigean.
Und fia uns ned in Vasuachung,
sundarn erläs uns vo dem Bäsn.
Denn dei is des Reich und de Kroft
und de Herrlekeit in Ewígkeit.
Amen
Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.
lateinisch griechisch (translit.)
Pater noster, qui es in caelis,
sanctificetur nomen tuum.
Adveniat regnum tuum.
Fiat voluntas tua,
sicut in caelo, et in terra.
Panem nostrum quotidianum da nobis hodie,
et dimitte nobis debita nostra,
sicut et nos dimittimus debitoribus nostris.
Et ne nos inducas in tentationem,
sed libera nos a malo.
[quia tuum est regnum, et potestas,
et gloria in sæcula (sæculorum)].
Amen.

Pater hēmōn, ho en tois ouranois

hagiasthētō to onoma sou;
elthetō hē basileia sou;
genethetō to thelēma sou,
hōs en ouranōi, kai epi tēs gēs;
ton arton hēmōn ton epiousion dos hēmin sēmeron;
kai aphes hēmin ta opheilēmata hēmōn,
hōs kai hēmeis aphiemen tois opheiletais hēmōn;
kai mē eisenenkēis hēmas eis peirasmon,
alla rhusai hēmas apo tou ponērou.
[Hoti sou estin hē basileia, kai hē dúnamis,
kai hē doxa eis tous aiōnas;]
Amēn.
gotisch (uma 350 n. Chr.) Pennsylvania Dutch
Atta unsar, þu in himinam,
weihnai namo þein,
qimai þiudinassus þeins,
wairþai wilja þeins,
swe in himina jah ana airþai.
Hlaif unsarana þana sinteinan gif uns himma daga,
jah aflet uns þatei skulans sijaima,
swaswe jah weis afletam þaim skulam unsaraim,
jah ni briggais uns in fraistubnjai,
ak lausei uns af þamma ubilin;
unte þeina ist þiudangardi, jah mahts,
jah wulþus in aiwins.
Amen.

Unsah Faddah im Himmel,

dei nohma loss heilich sei.
Dei Reich loss kumma.
Dei villa loss gedu sei,
uf di eaht vi im Himmel.
Unsah tayklich broht gebb uns heit.
Un fagebb unsah shulda,
vi miah dee fagevva vo uns shuldich sinn.
Un fiah uns naett in di fasuchung,
avvah hald uns fu'm eevila.
Fa dei is es Reich, di graft,
un di hallichkeit in ayvichkeit.
Amen.

Schau a unta[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]