Megara Hyblaea

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Megara Hyblaia)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Megara Hyblaea oder Megara Hyblaia (griechisch Μέγαρα Ὑβλαία) is aane von de ötastn griechischn Städt auf Sizilien. Der Oat liegt 21 km nerdlich vo Syrakus und zehn Külometa im Südn vo Augusta. De Ausgrobungsstättn liegt heut mitten im Industriegebiet Augusta-Priolo.

Gschicht[VE | Weakln]

Megara Hyblaea, Ausgrabungen

Megara Hyblaea is 729 v. Chr. vo Siedlan aus Megara in Griechenland gründt wuan.[1] Sie is aane von de öätastn griechischn Kolonien auf Sizilien. De Stadt vadaunkt eahna außagwehnlichs Aufbliahn in Seehaundl. Wegn dem enoaman Woxdum von da Stodt san im 7. Joahhundat v. Chr. a boa Eiwohna ogwondat und hom ciaka 650 v. Chr. Selinunt grindt.

483 v. Chr. is de Stodt von Gelon aus Syrakus zasteat wuan. Um 340 v. Chr. hoz da Timoleon wieda aufbaut. 213 v. Chr. is owa daunn endgütig zasteat wuan, deamoi von de Rema.

Forschungsgschicht[VE | Weakln]

Georges Vallet und François Villard hom 1949 fia de École française de Rome mid da Eafoaschung vo Megara Hyblaea augfangt, de wos bis heit dauat.

Sehgnswiadigkeitn[VE | Weakln]

  • Im Antiquarium aufm Glanda von da Ausgrobung is da aane Täu von dem, wos ma gfundn hod, ausgstööt, da aundare is im Archäologischn Museum von Syrakus.
  • Aufm Glanda san de Restln vo Bfestigungsaulogn, Wohnhäusan, Tempä und vo aundan Gebäudn gfundn wuan.

Beleg[VE | Weakln]

  1. Thukydides, Der Peloponnesische Krieg 6, 4, 1.

Litaratua[VE | Weakln]

  • Georges Vallet, François Villard, Paul Auberson: Mégara Hyblaea 3. Guide des fouilles. Introduction à l'histoire d'une cité coloniale d'occident. Boccard, Paris 1983, ISBN 2-7283-0053-4.

37.20388888888915.181944444444Koordinaten: 37° 12′ 14″ N, 15° 10′ 55″ O