Wikipedia:Spuiwiesn

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Wikipedia:Spielwiese)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkiarzung: WP:SP

Do af unsara Spuiwiesn konst ausbrobian, wias Schreibm in da Boarischn Wikipedia geht.

Do konst nochschaugn, wejche Formatierunga do megli san: kuaze Oleitung.

Schwaarare Sochan mit "Kategorien", "Weiterleitungen" und Vorlogn konst do mocha:

→ Do draufdrucka und auf gehts!


Südliche Oberpfoiz[Am Quelltext weakln]

In da Kich:


an Giggal ofiesln -> ein Hähnchen aufessen

a Decherl owoschn -> einen kleinen Topf abspülen

a Dampfl omocha -> einen Hefeteig zubereiten

a Rein voll Germkneedl -> eine grosser Topf mit Hefeknödeln

an Fledderwisch hintrekeia -> einen kleinen Besen (Flügel vom Federvieh) in die Ecke werfen

an Butzhodern auswinddn -> einen Putzlappen auswringen

a laars Tragl -> eine leere Getränkekiste

a Maalvoll -> nur noch ein Schluck

an Zwifl einemanschn -> den Zwiebel unterheben

auasuzzln -> raussaugen (etwa ein Getränk aus einer Flasche)

auswoschn -> sich frisch machen , das Gesicht waschen

biggs in d Wend oi -> kleb es an die Wand

Buzkiwl -> Putzeimer

da Kree is rass -> der Meerrettich ist scharf

hoigla -> wählerisch

des hod scho a Döllackn -> es hat schon eine Delle

d'Flaxn isse ned -> das flachsige Fleisch esse ich nicht

d Haxn eifatschn -> einen Verband um die Füsse wickeln

d Weisdeck graabld -> die Zimmerdecke schimmelt

do kost de ja net böltzn -> da ist es ungemütlich/ kann man sich nicht aufhalten

do hoe britschlt -> ich habe gekleckert

do is bloss no a Noigl drin -> es befindet sich nur noch ein kleiner Rest Flüssigkeit im Gefäss

eiz hoe babbade Hend -> ich habe klebrige Hände

Erdäpflsuppn -> Kartoffelsuppe

Fiada -> Kochschürze

Flez -> Hausgang

Gaiweroum -> Mohrrüben

Gnecherl-Sulz -> Sülze mit Knöchel-Fleisch

Heandl -> Croissant

kampeln -> kämmen , frisieren

Kaichln -> Fastnachtsküchle , Schmalzgebäck

Kannape -> Sofa

Koleffl -> Kochlöffl

Kraichal -> Zwetschgen, Pflaumen

lätscherte Frittn -> die Pommes sind noch weich

mogst a Breckal? -> Willst du einen Teil davon abhaben?

Opflbuuzn -> Kernhaus vom Apfel

Krautwickerl -> Kohlroulade

Reiberdatschi -> Kartoffelpuffer , Gröstli

Rogl -> Plastiktasche

s Broad is no raisch -> das Brot ist noch knusprig

Schamml -> kleines Möbelstück als Fussablage oder zum draufstehen

Schaffl -> kleine Metall-Wanne zum Füssewaschen

Scherzl -> Anschnitt oder Randstück bei Brot oder Wurst

Schtaignglanda -> Treppengeländer

er gäd in d'Schwammerl -> er sammelt Pilze

s'Schiazl is schieda -> die Schürze ist durchgewetzt

Spöllhodan -> Spüllappen

Schneizhodan -> Taschentuch

Waiwerl -> Rosinen

Wammerl -> Bauchfleisch vom Schwein

aaf d'Spregn auegstellt, na iss owegfolln -> auf den Tisch-Rand gestellt , und dann ist es runtergefallen

ainegmanklt , ainegschwirzt -> heimlich druntergemischt

Oberlaichdn -> kleines Kippfenster am oberen Fensterrand

Schlädz -> Masse von unappetitlicher Konsistenz

Gracherl -> Limo

schmiaglader Aafschnid

dalamandschiern -> zerlegen

a Hoad einetrogn

nachschwäim

gscheid hindrehaua

Zwiflzeltl


Afm Hof drausd:


a Bläzn vo da Ranna

a Faatl Hai hod blos zwoa Ooleeg

a schidane Hosn

aizamool samma fuatgfoohn

Bätzal

groupad -> uneben , brockig

bloasndrugga

BoonSchtaignGlanda

Bläckan

Buschärm

da Hoowan is eigaarnt

datsch ned ind Wossalocka eine

d Heena dand nua no umanandawaiern

de Bleamln daanda dadiarn

de ham kaam Dowa

der schtaissd aschlings aue

d Mullschakl groosn

do hods an Duschara owedo

do wuarlts grood so voa lauta Vaicha

dee ham a kloane Gfrettn

deene eara Glump mog koana

des ganze Graffl is a Glump

do om hengand a hauffa Buudlkai

er schnaizt in Iawl aine

i homa an Schiefing einezogn

heia hods noned gschnaippt

haind is schwaich

Joppn

Klapperl

mia haidln no a Roidl und d'Owandn

mit da Hocka gloim

moust gscheit oschoffa

Oahnhulla

Odlgroum

ooschepsn

s ober Gmoi

des Kaiwl daboamd me scho

Scherhauffa

Singerl

Staunsn

spreissln

Sprizkroa

s'Troid oomaan

waachalwoam

glädschada Boon

a Schäddan

a Koutbrogga (ein Erdbrocken)

a Seign (Mulde)

Baamhaakla (trockene gerötete Haut )

WaadlSpreiza (Muskelkater in den Schenkeln)

da Grand (Wassertank , z.B. zum Giessen)

Aichkaazl (Palmkätzchen)

Oachkaazlschwoaf (Schwanz eines Eichhörnchens)

aafn Traidboon affetrogn (auf den Getreidespeicher hochtragen)

haadschn (mühsam gehen)

Aarn (Ernte)

vageebn

gruusalgelb

groosn (Unkraut jäten)

umanandawaiern

gnock de hi (setz dich)


De Kloana:


Bettstaadl

Bou

Deandl

Bugltrax trogn

de hod scho sei Kopperl lossn

dea is stocknarrisch mit dera

dee hood scheene Schneckerl

dee is owa wief

de is so aafdraaht

dee goifad

dee is owa michad

des douda zfleiss (das macht er absichtlich)

doa ned benzn (quengel nicht rum)

do hots a Guatsl einegschoppt (sie hat Süssigkeiten in den Mund gesteckt)

eiz läschd dee schowida (jetzt weint sie schon wieder)

er tragts mit da Kraxn af d Hittn affe (er trägt sie mit dem Rückentragekorb zur Wanderhütte hoch)

gnanga, gnaunzn (unzufriedene Unmutsäusserungen von Säuglingen)

Fankerl (umtriebiges Kleinkind)

heigln (zanken)

hutschn (schaukeln)

kraggln (klettern)

Lutscher (Lollies)

Guatl (Bonbon)

moch dei Werfl aus! (schalte das Radio aus)

schtaad (ruhig)

Schulkaala (Schultasche)

s Hupfsaal (Springseil)

s Buzal kraigt a Schewal daß ned owl gnaunzt (Das Baby bekommt einen Schnuller damit es nicht immer quengelt)

tratz need owl de Kloa (ärgere nicht immer die jüngere Schwester)

doo zaigts eahm an Bleschl (da zeigt sie ihm die Zunge)

a Wimmerl am Fous (ein Mückenstich am Bein)

eitz sans staad (jetzt sind sie ruhig)

kuddern (lachen)

Waadschn (Ohrfeige)

grantig (ärgerlich , zornig)

Bodschal (kleines ungeschicktes Kind)

dee hodse ootreidad


Gschimpft:


a so a Baaz (die Konsistenz ist wohl eher pampig)

a foudicha Hamml (überaus sparsame Person)

Louda (Luder)

a gaanz a schaiche Quadratratschn (redet sehr viel)

Britschn

b´suffas Wochscheidl

dea olte Loamsaida

des Grischpal kosd need braucha

da Hiasl schaut ganz dasig drei

do zuigts eam d Flätschn owe

dee hamd me verhunzt, do kaanst gfrecka

De hod a Schnodan

de schmatzda füa a Fünferl a Heikiam voll

de hod a Goschn

do henkt eam d'Beppn owe

dolkerta Pfloutsch

Dotschal

gwamperts Mannsbüld

hantiga Deifl

host ebbs inde Oawaschln ?

Maalaff

a so a Leddn

unghampert

wos moxdn fia a Gfries?

vahonaglt

owebeert

plärgoschada Fratz (sehr lautes Kind)

gschdingad (viel zu faul)

owatln (ein Wortgefecht austragen)

pfludrig (oberflächlich)

a so a Gfrett (Missgeschick)

Treckla (langsamer Mensch)


a boor Sprich


a gäh , moist wiakli?

an Schnaid okaffa

dea hod owa an Schnaid

des is fei ned so gaach

des is a wengal vul

des baazdst scho unt aue

des kaant saa waidawöll

des isma owa eidz sauzwida

doa de ned oi!

do kimmt da Wuggl

do kraigst ma glei a Fotzn

do weadda glei daamisch aa

dou ned lang omananda

dou no ned huudln

ebba denascht need

fruisdi noned?

haa?

Hawa Deere!

Kramaloon

i bi ja need dorad !

Jessas na!

Loa ma mei Roa!

louss amol saa !

luus amol !

no frale ned !

noned daschia !

Plea me ned o!

scho , göll?

ums Oschlecka geez ned

dea is no draamhappert

doo laafst umanaanda

schmazn

de hood zwee so Kampln dabeighod

grummeneesen (das entrspricht nicht meiner Erwartungshaltung)


a Gwaamps ozuign

a Laiberl

im Hosnsogg is a Soggdaichl

d Untabumpl oleengn

fesche Diandl


a daimol

affe

owe

hinum

aine

aue

vire

enterhal

der luuhrt scho eine

do waarst hold neichata do

drent

eiz agrat

I geh aff d Leich

letzding samma om gwen

mia meind aafbleim

moust holt a weng umstulpn

ollawal

sölmols

umanandastrwanzn

verdou fei ned ollas af oamol

waie um Reibn gfohn bin hodsme auetrogn

zsammleitn

Irta (Dienstag)

is ebba ned schee

da Booda

dramhappert

holbscharig

Hiankastl

dea schaiggled fei ganz schee

Rufern

dee food a oide Scheesn

Glusterer

Bapperl

Basl

verzapfn

gscheert

pfeilgrood

s Gaggerl (das Ei)

ausdeitschn (übersetzten, erklären)

zkraign (zerstreiten)

dagneissn (ausfragen, in Erfahrung bringen)

boldeine hostas gschafft (bald hast du es fertig)

Maschkara (Menschen in Faschingsverkleidung)

der bringds zsam und food oh (er bringt es fertig und fährt dagegen)

Gschpusi

plattert bis zo de Zean owe

Pratzn

dablekka

Kaasblaadl

ausgschaamd

Pappadeckl

de springd eam and Guagl

a moads a Gaudi

s i-Tüpferl

de Karre doad koan Schnouferer nimma

Bibhendl

I hos scho gschpannt, dass glangt

dea doud nur no a Groara

luus wos bousdn do a so ? (Hör mal, was rumpelt da so?)

dea hockd drausd af de Staaffln (er sitzt auf den Stufen draussen)

s Gschleckerts hintnache is gfärli (die Süssigkeiten im Anschluss sind ...)

a ganz a gschpoassige

keàndlgfaidàd (gut genährt)

do were fuchtich ( da werde ich aber ärgerlich)

des hoddn damantscht (das hat ihn geschlaucht,ermüdet)

Haiwariffl (heidelbeerkamm)

dezwoa san vabandlt (die beiden haben ein Verhältnis)

oglanga (anfassn)

koa Gschtaimerl hods gschnaibt (es gab nicht ansatzweise Neuschnee)

zottert,zooddad (unfrisiert)

hinterleitigs Bettl -> Beet im Schatten

raadschn -> sich unterhalten

des is owa gaach -> das ist aber heftig

heia -> in diesem Jahr

Zahn reissn -> Zahn ziehen

a so a Braggl -> Hüne , robuster Mann

brandlt -> riecht verbrannt

emnererd -> parterre

Hiankastl -> Hirn

grindad -> heruntergekommen

schmiaglade Wuaschd -> angelaufene Wurst

oofaabig -> hat schon an Farbe verloren, nicht mehr ganz neu

otraidert -> angegleckert

letzding -> vor Kurzem, neulich

irrganga -> vermisst

dee is vo da om owa -> sie kommt vom Norden

dee is vo hint vira -> sie kommt vom bayerischen Wald

dee is vo da unt affa -> sie kommt vom Süden

dee kimmt vo ent umma -> sie kommt vom Osten, DDR

er hood oobölld -> er ist es leid