Bayern Rundfahrt

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Start vo da Bayern Rundfahrt 2004 in Minga

De Bayern Rundfahrt is a alle Johr austragns Mehretappenrenna fia Radlsportler und is noch da Deitschland Tour de am hechstn eigstufte Rundfahrt in Deitschland. Si werd in da Regl im Mai austragn und is aa Teil vo da neien Internationalen Deitschen Moastaschaft (TUI-Cup).

Gschicht[VE | Weakln]

De Rundfahrt is erstmois 1980 vom RV Weiß-Blau München ois Internationale Südbayern-Rundfahrt für Senioren ab 35 Jahren austragn worn. 1982 is da Verein RSV Internationale Bayern-Rundfahrt gründt worn und da Radius vom Renna auf ganz Bayern ausdehnt worn. Nachdem de UCI as Mindestalter für Seniorenfahra auf 41 Jahre erheht hot, is des Konzept gändert worn. Seit 1989 is des Renna a offens Radlrenna fia Profimannschaften und Amateure. Ersta Gesamtsiega is 1989 da Kai Hundertmarck gwen. 1991 war mit da amerikanischn Mannschaft Motorola zum ersten Moi a echte Top-Mannschaft am Start vo dem Renna. 1997 san nebn am Team Telekom no fünf Profimannschaftn am Start gwen. Seit 1999 is de Bayern Rundfahrt de vom Radsport-Weltverband UCI am hechstn eingstufte Länderrundfahrt vo Deitschland. 2003 ham insgesamt 18 Mannschaftn an da Bayern Rundfahrt teilgnumma, darunter Team Telekom, Team Gerolsteiner, Crédit Agricole, Saeco und Jean Delatour. 2004 war da Jens Voigt ois ersta Fahra zum dritten moi Gesamtsiega, Erik Zabel is auf sein 15. Etappnsieg kemma. Mehr ois oa Million Zuaschaua warn an da Streckn. 2005 hot da Weltradsportverband UCI des Renna in de Hors Categorie (HC) eiteilt. De Bayern-Rundfahrt ghert damit zu de wichtigstn Renna in da Europa-Serie. Da Zeitfahr-Spezialist Michael Rich vom Team Gerolsteiner hot de Gesamtwertung mit knappm Vorsprung auf Alexander Winokurow (T-Mobile) gwunna. 2006 hot dann da Alberto Martinez aus Spanien gwunna.

Bayern Rundfahrt 2007[VE | Weakln]

De Bayern Rundfahrt is vor'm Start prägt gwen vo da Diskussion um de Doping-Beichte vom Erik Zabel a Wocha vorher. Im Sprintfinale vo da ersten Etappn am 30. Mai 2007 vo Garmisch-Partenkirchen noch Gundelfingen am 30. Mai 2007 hot da Andre Schulze vom Team Wiesenhof Felt vor Stuart O’Grady (CSC) und dem Kölner David Kopp (Team Gerolsteiner) gwunna. Erik Zabel hot de zwoate Etappe vo Gundelfingen noch Eichstätt vor Sebastian Siedler und Stuart O’Grady. Er hot aa de dritte Etappe vo Eichstätt noch Kitzingen vor'm Spania Javier Benítez (Benfica) und seim Team-Kollegn Sebastian Siedler gwunna und de Gesamtwertung ogführt. Stefan Schumacher vom Team Gerolsteiner hot si am Samstag den Tagessieg beim Oanzlzeitfahrn in Rothenburg ob da Tauber und damit aa de Führung in da Gesamtwertung um des Gelbe Trikot ghoit, de er aa am Schlusstag vor'm Bert Grabsch T-Mobile und Jens Voigt Team CSC verteidigt hot.

Bayern Rundfahrt 2008[VE | Weakln]

De 26. Bayern Rundfahrt hot vom 28. Mai bis zum 1. Juni 2008 stattgfundn. Des Renna hot aus fünf Etappe bstandn, wobei onae a 25,9 Kilometa langs Oanzelzeitfahrn gwen is.

Siega vo da Bayern Rundfahrt 2008 war da Christian Knees vorm Andreas Dietziker und am Niki Terpstra. Siega in da Punktewertung da Gerald Ciolek. De Bergwertung hot da Thomas Rohregger gwunna, de Nachwuchswertung Niki Terpstra. Siega in da Teamwertung war Gerolsteiner.

Statistik[VE | Weakln]

Johr Gsamtsiega Bergwertung Sprintwertung U23 Wertung Teamwertung
1989 Deitscha Kai Hundertmarck Pole Zbigniew Bens Pole Zdisław Wrona Deitschland Nordrhein-Westfalen
1990 Deitscha Jörg Paffrath Tschechoslowake Luboš Lom Tschechoslowake Jan Svorada Tschechoslowakei Tschechoslowakei
1991 Kanadier Brian Walton Sowjet-Russe Dmitri Tscherkanin Deitscha Mike Weißmann Deitschland Hessen
1992 Schweizer Jacques Jolidon Deitscha Dirk Baldinger Deitscha Ralf Fahlen Schweiz Schweiz
1993 Deitscha Alexander Kastenhuber Schweizer Daniel Lanz Belgia Dick Dekker Deitschland Hessen
1994 Tschech Pavel Padrnos Tschech Jaroslav Bílek Russ Sergei Smetanin GUS Rotator
1995 Deitscha Timo Scholz Deitscha Thomas Liese Russe Wjatscheslaw Dschawanjan Deitschland Histor Öschelbronn
1996 Deitscha Uwe Peschel Deitscha Sepp Holzmann Niederländer Jeroen Blijlevens Deitschland RSV Schauff Öschelbronn
1997 Deitscha Christian Henn Lette Juris Silovs Deitscha Erik Zabel Deitscha Andreas Klöden Deitschland Team Deutsche Telekom
1998 Norweger Steffen Kjaergaard Schweizer Guido Wirz Däne Sören Petersen Deitscha Jörg Jaksche Italien Team Polti
1999 Deitscha Rolf Aldag Deitscha Torsten Schmidt Australier Scott McGrory Deitscha Markus Wilfurth Belgien Vlaanderen 2002-Eddy Merckx
2000 Deitscha Jens Voigt Österreicher Hannes Hempel Deitscha Sven Teutenberg Norweger Thor Hushovd Deitschland Team Gerolsteiner
2001 Deitscha Jens Voigt Niederländer Bart Voskamp Deitscha Erik Zabel Russe Jewgeni Petrow Italien Saeco
2002 Deitscha Michael Rich Deitscha Jürgen Werner Deitscha Jürgen Werner Ukrainer Jurij Kriwzow Frankreich Crédit Agricole
2003 Deitscha Michael Rich Deitscha Malte Urban Deitscha Olaf Pollack Deitscha Patrik Sinkewitz Deitschland Team Gerolsteiner
2004 Deitscha Jens Voigt Italiener Gian Paolo Cheula Deitscha Erik Zabel Deitscha Stefan Schumacher Dänemark Team CSC
2005 Deitscha Michael Rich Ukrainer Jurij Kriwzow Deitscha Sebastian Siedler Deitscha Linus Gerdemann Dänemark Team CSC
2006 Spanier Alberto Martinez Belgia Pieter Ghyllebert Belgia Pieter Ghyllebert Deitscha Hannes Blank Dänemark Team CSC
2007 Deitscha Stefan Schumacher Deitscha Konstantin Schubert Deitscha Erik Zabel Slowak Peter Velits Däne Team CSC
2008 Deitscha Christian Knees Östareicha Thomas Rohregger Deitscha Gerald Ciolek Niederländer Niki Terpstra Deitschland Team Gerolsteiner
2009 Deitscha Linus Gerdemann Belgia Thomas De Gendt Deitscha André Greipel Östareicha Stefan Denifl Frankreich Agritubel

Im Netz[VE | Weakln]