Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

De Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BpjM), des is a Inschtitution, de wo am Wohl vo da Jun'gd vaschriam is'. Und ois wos so rauskemma duad afa'm Moakt, sei'a a Musi, a Zeidschrift, a Fuim odar a Videospui: De BpjM sichtet des ois und duad dann befinden, ob de empfindliche Psyche des deitschn Jugendlich'n allgemein des a vadroggt.

Und wenns moana, dass des ned a so ies (zvui Gwoit und so), dann indizians as. Und wenn wos indiziat is, is zwor ned direkt vabot'n. Du deafst as aba nimma bewea'm, ausstöin, zaong. Sprich ois Vakeifa vo dem Sach woast darauf angwies'n, das oana daheakimmt und nach am Produkt (dem indiziat'n) speziell frogt, domidsd as dann unta da Lodnthekn heavoziang und vakaffa kanntst. Da des hext söitn sei deafat, erreicht die BpjM mit dera Moßnamma meist'ns a Quasi-Vabot. Wei wos'd ned heazoang konnst, des konn da Handl a nur schwer bis goa ned vakaffa.

As easte, wos de BpjM (voamois BPjS) in ihra east'n Sitzung am 9. Juli 1954 indiziad hod, woana Der kleine Sheriff und Jezab, der Seefahrer.. "Nervenaufpeitschend und verrohend" dad'n de auf de Jugend wiakn, homs gsogt, und dass de Biachal de Kinda "in eine unwirkliche Lügenwelt versetzen". Und soichane Darstellunga war'n angeblich as "Ergebnis einer entarteten Phantasie" und seien somit zu indizieren. Und wenns'd des liest, dann woast scho' umgefäa, wia de bei da BpjM a bis heid no so allgemein drauf san.

Kritik[VE | Weakln]

De BpjM wiad mehraraseits kritisiert, insoweid, dass zvui zensiert wead und d Freiheit von da Kunst stark eingschränkt wiad. Da hods scho vui Streit gehm, bis nauf zum Bundesverfassungsgricht. Zum Beispüi homms den Roman von dera Josefine Mutzenbacher, a Weana Hur, aa zensiern wolln. Af des hod sie des Gricht ned einlassn woin und hod de Indizierung wieda aufghom.