Islam

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
De Kaaba, in Mecca, Saudi Arabien, is des Zentrum vom Islam.
Grea: Sunniten, Rod: Schiiten, Blau: Ibaditen (Oman)

Da Islam (arabisch: إسلام‎ islām, „Hingob an God“) is nochm Kristndum, mit 1,2 Milljardn Ohänga de zwoatgresste Religion vo da Wejd. De Ohänga wean Moslems oda Muslime gnennd. S is oane vo de fimf Wejdreligiona. S is a monotheisdische Religion, wo si streng vom Polytheismus ogrenzt, de wo oba ondare (äitare) Offmbarungsreligiona ois Vorgängareligiona vom Islam akzeptiat. S bestimmende Element is de Leare vo tauḥīd, da Oaheit vo God.

S Wort Allah الله‎ / Allāh /„da (oazige) God; God“)[1] guit in de arabischsprochign Lända, im fost rein remisch-katholischen Malta sowia in Indonesien sowoia fia de Christn ois wiara fia de Muslime ois Wort fia „God“.

De easchte Quejn im Islam is da Koran, wo fia de Glaibign s unvafejschte Wort vo God dorstejt.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Islam – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Das arabische Wort fia „Godheit“ ist Ilah إله‎ / ilāh und kommt im Sinne eines einzigen vom God und als Gegensatz zur Pluralform desselben Wortes ālihatun (deine / unsere / eure) Götter im Koran mehrfach vor:

    „Will er denn aus den (verschiedenen) Göttern einen einzigen God machen? Das ist doch merkwiadig“

    Sure 38, Vers 5: Ibasetzung: Rudi Paret

    Bekannt ist Ilāh auch aus der Schahada (siehe unten): Lā ilāha illā ʾllāh(u): „Es gibt keinen God außer God“.