Argentina zua Strossburg

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Qsicon Ueberarbeiten.png Der Artiké - óder a Obsotz davoh - hod unboarische Grammatik, Formuliarungan óder fónólógische Feler.
Da Vafosser sóid si bidde dé D'Ånrégungan firs Schreim voh Artiké fir d'boarische Wikipedia åhschauh und dén Artiké vabessern.
Hihweis firn Vafosser, wos'a bésser mocha kåh, bidde in bsprecha schreim.
Wappn da Argentina zua Strossburg

De Argentina zua Strossburg war a farbentrogend, nixchlogend christliche Studentnvabindung in Strossburg. Sie war Mitgliad im Wingoif und lehnte Duell und Mensur ob.

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Im Novemba 1857 greadedn via Studentn, darunta a Mitgliad des Gießana Wingoif, oan christlich-deitschn Studentnvaein, aus am si umgehend de Studentnvabindung Argentina zua Straßburg entwickelte. Im Mai 1913 wurde am Tivoli eastmois a Heisl geweiht, 1919 wurde 's vakafft. 1934 folgte a zwoate Heislweihe. Im Schbadsumma 1939 löste si de Argentina zua Straßburg im Driddn Reich ois letzte Vabindung im Wingoif auf.

De Dradition werd vom Frankfurta Wingoif gepflegt, da Senioa drägt des Draditionsband da Argentina gekreizt.

Farbn und Symbole[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Argentina zua Straßburg drug de Farbn schwoaz-woass-goid, im Burschenband mid silberna und dunkelrota Perkussion. De Füxe, oiso de nein Mitgliada, drugn goid-schwoaz-goid. De Farb da Kappe war schwoaz.

Des Wappn zeigte om de Wappn vo Oba-Elsaß, Unta-Elsaß und Lothringn sowia des Jerusalemkreiz, undn de Farbn da Stod Straßburg sowia oan Loabeerkranz mid de Grindungsdatum.

De Devise lautete „Δι᾿ ἑνός πάντα“, griechisch fia: Duach oan (Jesus Christus) ois (Phil. 4,13)

Literatua und Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Reinke Eisenberg, Uli Steiger (Hrsg.): Wappenbuch des Wingolfs, Edition Piccolo, Hannover 2017, S. 120f.
  • Verband Alter Wingolfiten (Hrsg.): Geschichte des Wingolfs 1830–1994. 5. Auflage. Detmold 1998.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]