Biatraglsteing

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Biertraglsteing1.jpg

S' Biatraglsteing is a ned gonz ernstgmoante Sportart. S' gehd do drum, an meglichst hohn Turm aus Biatragl aufzumstejn. Dazua kraxlt da Sportler auf seim eigna Turm oiwei häha und kriagt s'naxte Tragl zuagreicht. Aufgheard werd eascht, wenn da Sportler obefoid.

De Freid an so am Schmarrn is des Wichtigste an dea Gschicht. S' is aba ollemoi sportlicha ois as Biakastllaffa.

S' Biatraglsteing wor am 8. Oktober 1988 ois Wette bei "Wetten dass" im Fernsehn.

Da Rekord liagt bei 38 Tragl. Da Bruxe Philip hod in Sowerby Bridge (GB) am 26. August 1991 an Turm vo 9,65 Meta aufgstejd. Am 24.07.2008 hod Müller Michaela in Mauern a an Turm aus 38 Tragl baut. Ihrane Tragl warn a bissal gressa, desweng war der Turm 10,94 Meta groß.

Sichern[VE | Weakln]

Damit beim Obefoin nix passiert, werd da Sportler gsichert, dazua trogt a an Klettergurt und hängt an am Seil, des an am geeignetn Punkt iaba eahm umglenkt werd und vo na weidan Person ghoidn werd. Dea, dea sichert, hod a an Klettergurt, an dem des Seil iaba an Abseilachter eighängt is. Wega da Reibung im Umlenkpunkt hod ma so a de Meglichkeit, oan zum sichern, der wos schwara is ois ma söiba. Des is de gleiche Zeigs, de a beim Freikraxln heagnumma werd.

Biertragl-Nachschub[VE | Weakln]

Am Ofang ko a Helfa dem Kraxla de Biatragl oafach so gem. Wenn dea oiwei häha naufkimmt ko mas eam mit na Stanga hireicha. Adiam werd a a zwoats Seil zum Aufeziang vo de Tragl heagnumma.

Physik[VE | Weakln]

Biertraglsteing2.jpg

Da Turm foid ned um, solang sei Schwerpunkt samtm Kraxla senkrecht iaba da Standflächn is. Deszweng muaß da Kraxla se om iaba de Spitzn driababeung. An kloana Vorteil hod ma, wenn der Turm a kloa weng schiaf baut werd, de Spitzn soidad dann vom Kraxla wegzoang.

Dea Turm is elastisch, zum oana wega dem Plastik, aus dem de Tragl gmacht han, zum andarn wega dea losn Vabindung. Zsammad mit dem Gwicht vom Kraxla dagibt se a schwingungsfähigs Feder-Masse-System, des vo jeda Bwegung vom Kraxla ogregt werd. Durch de Schwingbwegung ergibt se a Biegemoment aufn Turm. Do dea Turm nua zsammgsteckt is, kenna nua Druck-, aba koane Zugkräfte ned iabtrong wern. Soboid des Biegemoment greassa is ois de Gwichtskraft, de den Turm zsammdruckt, bricht a ob.

Gfoahn[VE | Weakln]

Ogseng dofo, daß da Kraxla gscheid gsichat gheard, is da Tuam beim Umfoin a ned grod umalich. Do miassn de Zuschauer scho gscheid auf se aufpassn. Bessa no soidad da Vaanstoita dafia sorgn, daß de Zuschauer ned zknopp dro stenga. Fia de Leid, de wo sichan und de Tragln zuareicha, is koa schlechte Idää, oan Höim zdrogn.

Schau aaa[VE | Weakln]

 Commons: Biatraglsteing – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien